Aktuell

Stadt Weimar unterstützt Kreativ-Startups mit Mietzuschüssen

Zwei Personen sind von hinten zu sehen, tragen VR-Brillen und begutachten ein digitales Modell einer technischen GerätschaftZwei Personen sind von hinten zu sehen, tragen VR-Brillen und begutachten ein digitales Modell einer technischen GerätschaftZwei Personen sind von hinten zu sehen, tragen VR-Brillen und begutachten ein digitales Modell einer technischen Gerätschaft ©Bauhaus-Universität Weimar

Existenzgründer und Startups aus dem Bereich der Kreativwirtschaft können ab sofort durch die Stadt Weimar finanziell unterstützt werden. Dazu gehört die Förderung und Unterstützung kreativer Räume, Orte und gründungsfreundlicher Milieus als Basis für eine prosperierende Entwicklung am Standort Weimar. „Die Kreativwirtschaft ist ein wichtiger und zukunftsweisender Teil der Weimarer Unternehmenslandschaft. Sie schafft nicht nur Wertschöpfung und Arbeitsplätze vor Ort, sondern trägt auch zur Profil- und Imagebildung unserer Kulturstadt weit über die regionalen Grenzen hinaus bei“, unterstreicht Oberbürgermeister Peter Kleine.

Ziel dieser Richtlinie ist die Förderung von Neugründungen oder räumlichen Verlagerungen von Existenzgründern und kreativwirtschaftlichen Unternehmen durch gestaffelte Mietzuschüsse für Büros, Büroarbeitsplätze oder Gewerberäume im Gebiet der Stadt Weimar. Gefördert wird die monatliche Nettokaltmiete für betrieblich notwendige Räume in Büros, für Arbeitsplätze in Gemeinschaftsbüros oder andere Gewerberäume in Form eines Zuschusses zu den Mietkosten. Die Förderungshöchstdauer beträgt max. drei Jahre ab dem Zeitpunkt des erstmaligen Einzuges.

Die Förderrichtlinie wurde in der inhaltlichen Erarbeitung durch das Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx) unterstützt. Das ThEx mit Sitz in Erfurt ist eine bekannte Anlaufstelle für angehende Kreativschaffende.

Zur Erstorientierung und Vermittlung an weiterführende Anlaufstellen und Netzwerke steht das Amt für Wirtschaft und Märkte als erster Ansprechpartner zur Verfügung und moderiert gern die weiteren Prozesse.

Kontakt: Christian Schwartze, Leiter Amt Wirtschaft und Märkte, Tel.: (03643) 762-648, E-Mail: wirtschaft@stadtweimar.de

Ausführliche Informationen und Inhalte der Förderrichtlinie sowie das Antragsverfahren sind zu finden unter: https://www.weimar.de/wirtschaft/