Projekte

Einwegbecher? Nein Danke!

Der Kreisverband Weimar des BUND und die Stadtverwaltung Weimar möchten gemeinsam mit allen Interessierten und Engagierten etwas gegen den zunehmenden Müll und die Einwegbecherflut in der Stadt unternehmen und haben dazu ein Projekt gestartet.
In der 1. Phase werden direkt Cafés, Bäckereien und Gastronomen angesprochen. Sie sollen dafür gewonnen werden, mitgebrachte Mehrwegbecher der Kundinnen und Kunden wieder zu befüllen. Denn jeder nicht benötigte Einwegbecher ist ein Gewinn.
Für Hinweise zur Hygiene und für die Schulung der Mitarbeiterinnen gibt es Merk- und Informationsblätter. Das Amt für Lebensmittelüberwachung der Stadt Weimar begleitet das Projekt und hilft ebenfalls, offene Fragen zu zu beantworten.
Alle interessierten Anbieter können mit dem überregionalen Label „Coffee-to-go-again“ auf die Bereitschaft zur Wiederbefüllung von Mehrwegbechern aufmerksam machen. Wer als Anbieter bei der Aktion mitzumachen und einen Aufkleber haben möchte, kann uns kontaktieren:

ruth.bouska@bund.net - Vorsitzende  Kreisverband Weimar des BUND
cornelia.guenther@stadtweimar.de - Abteilung Umwelt der Stadtverwaltung Weimar
tobias.keppler@stadtweimar.de – Beauftragter für Klimaschutz und Nachhaltigkeit der Stadtverwaltung Weimar

Wenn viele Gastronomen Ihre Teilnahme am Projekt bekundet haben, soll die 2. Phase starten. In dieser wird ein eigenes Pfandsystem für einen Weimar-Becher entwickelt und eingeführt, ähnlich wie es die Städte Freiburg, Hannover oder Kulmbach bereits praktizieren. Dann kann man den benutzen Becher bei einem anderen teilnehmenden Anbieter einfach wieder abgeben und erhält den Pfand zurück.
Dazu bedarf es noch viel gemeinsamer Anstrengungen und vor allem vieler Interessierter Betreiber und Kunden, die fürs Erste vom Pappbecher auf den mitgebrachten Becher umsteigen.
Wir sind gespannt, ob es uns gelingt, Weimar noch ein bisschen schöner und sauberer zu machen.

Partner

Karte der teilnehmenden Anbieter

teilnehmende Gastronomen in 1. Phase - 32 Stationen

GastronomAdresseBesonderheiten
ACC Café-Restaurant Burgplatz 1
Antik und Trödel CaféMarktstraße 13
arkoSchillerstraße 1
BACK-FACTORYWielandstraße 5Mehrweg-to-go Kaffee ist 0,10 € günstiger
Bäckerei & Konditorei BurkhardtGoetheplatz 3
Bäckerei HuschebethCarl-von-Ossietzky-Straße 71
Bauhaus AtelierGeschwister-Scholl-Straße 8
BauhausCaféMarienstraße 3
Bio-Markt KirschbergEduard-Rosenthal-Straße 22a
BrotklappeFrauenplan 8
BrotklappeTrierer Straße 46
Cafe LimaSalvador-Allende-Straße 2
Cafeteria Anna-Amalia-BibliothekPlatz der Demokratie 4
Cafeteria CoudraystraßeCoudraystraße 13
Fama Café & BücherWindischenstraße 20
frischBack im Bahnhof WeimarSchopenhauerstraße 2
frischBack - Thüringer Blechkuchenhaus WeimarSchillerstraße 17
Gelateria GiancarloSchillerstraße 11
Getränke-PuschRudolf-Breitscheid-Straße 7
JELOKaufstrasse 26
Koriat KuchenmanufakturSteubenstraße 48
Mary's DinersFrauenplan 9
Meister Bäcker ScherfAm Wielandplatz 2
Mensa am ParkMarienstraße 15b
Mi Piace - Gruppo GiancarloPuschkinstraße 1
PeperoncinoSteubenstraße 14
Residenz Cafè WeimarGrüner Markt 4
Suppenbar EstragonHerderplatz 3
TEE BOUTIQUE am SchillermuseumWindischenstraße 23
Weimarer Kaffee RöstereiHerderplatz 16Mehrweg-to-go Kaffee ist 0,50 € günstiger
Wiener Feinbäckerei HebererFrauentorstraße 2
Wiener Feinbäckerei HebererKaufstraße 19

Downloads

Flyer zur 1. Aktionsphase in Weimar
LINK

Theken-Infoaufsteller zur Aktion
LINK

Infomaterial

Hygieneleitfaden der Kampagne „AUSgebechert!“
LINK

Hygieneleitfaden der Deutschen Umwelthilfe
LINK