Projekte

Nachhaltiges Hausaufgabenheft

Beginnend mit dem Schuljahr 2014/15 wurde in den Städten Erfurt, Jena und Weimar ein gemeinsames Nachhaltiges Hausaufgabenheft („Möhrchenheft“) für den Grundschulbereich eingeführt. Mit der Auflage von 10.000 Stück wurden insgesamt ca. 26.000 Menschen (Kinder, deren Eltern, LehrerInnen, Großeltern, Geschwister u.a.) erreicht. Mit der Einbindung des Ilm-Kreises, der Stadt und dem Landkreis Nordhausen und dem Landkreis Gotha in das Projekt kann das Thema Nachhaltigkeit einer noch breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden. Zu Beginn des Schuljahres 2017/2018 werden über 17.000 „Möhrchenhefte“ in Thüringer Grundschulen verteilt.

Für jedes Schuljahr wird eine aktualisierte Auflage mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten erstellt. Für 2015/16 lag der thematische Schwerpunkt auf dem fairen Handel, für 2016/17 auf dem Klimaschutz und für 2017/18 auf dem Thema Biodiversität.

Im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung möchten wir Kinder und Jugendliche für gesellschaftlich relevante Themen aufschließen, begeistern und ihnen entsprechende Angebote machen.

Besonders in der Primarstufe bringen Kinder große Offenheit, Neugier, Begeisterungsfähigkeit und Lernwilligkeit mit. Sie wollen ihre Umwelt kennenlernen, ihren Aktionsradius erweitern, aktiv mitarbeiten und ihr Wissen in die Familien hineintransportieren.

In der Niederschwelligkeit eines Hausaufgabenheftes liegt die große Chance, einen weiten Personenkreis mit zukunftsrelevanten und lebenswichtigen Themen zu erreichen. Neben den Kindern gehen auch deren Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer täglich mit dem Hausaufgabenheft um und erfüllen eine wichtige Multiplikatorenfunktion. Deshalb sind die Themen so aufgearbeitet, dass Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde mit einbezogen werden können.

Das Heft vermittelt nicht nur Wissen kindgerecht, sondern regt auch zu Spiel und Experimenten im unmittelbaren Umfeld der Kinder an. Die Hausaufgabenhefte stehen für Schülerinnen und Schüler im Grundschulbereich kostenlos zur Verfügung.

Informationen

Auszeichnung

Als beispielhaftes Bildungsprojekt für nachhaltige Entwicklung hat das Projekt 2015 das „Werkstatt N Qualitätssiegel“ erhalten, das für ausgezeichnete Nachhaltigkeitsinitiativen steht. Das Qualitätssiegel wird vom Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung vergeben.

Links und Infos

Zusätzliche Informationen und interessante Links zum herunterladen:

Heft 2017/2018

Heft 2016/2017

Heft 2015/2016

Heft 2014/2015

Förderung und Zuwendung


Umfang und Qualität eines Kooperationsprojektes dieser Größe haben viele Mütter und Väter, ohne die die  Städte Erfurt, Jena und Weimar dieses Vorhaben nicht hätten realisieren können. Unser Dank gehört den zahlreichen Geldgebern und Sponsoren.

Gefördert durch die Städte Erfurt, Jena, Weimar und Nordhausen sowie die Landkreise Ilm-Kreis, Landkreis Nordhausen und Landkreis Gotha:
Gefördert durch die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt der Engagement Global gGmbH aus Mitteln des BMZ, über die Nationale Klimaschutzinitiative aus Mitteln des BMUB sowie aus Mitteln des Freistaats Thüringen:
Gefördert durch das Eine Welt Netzwerk Thüringen e.V., die Stiftung Naturschutz Thüringen, die Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen und die Bürgerstiftungen der Städte Erfurt, Jena und Weimar:
Weitere Förderer und Unterstützer: