Wahlen
weimar.deStadtÜber WeimarWahlenOrtsteilbürgermeisterwahl

Ortsteilbürgermeisterwahl

Die wahlberechtigten Einwohner der dreizehn Ortsteile der Stadt Weimar wählen einen ehrenamtlichen Ortsteilbürgermeister.

Es gelten die Bestimmungen für den ehrenamtlichen Bürgermeister in § 24 des Thüringer Kommunalwahlgesetzes (ThürKWG).

Ortsteilbürgermeister werden zugleich mit den Gemeinderatsmitgliedern, also den Ortsteilratsmitgliedern gewählt. Die Amtszeit beginnt und endet mit der gesetzlichen Amtszeit des Gemeinderates und dauert demzufolge fünf Jahre.

Die letzten regulären Ortsteilbürgermeisterwahlen fanden in Weimar am 25. Mai 2014 statt.

Aufgrund des Rücktrittes des bisherigen Ortsteilbürgermeisters des Ortsteiles Weimar-Nord wurde am 24.09.2017 in diesem Ortsteil, zeitgleich mit der Bundestagswahl, die Wahl der Nachfolgerin bzw. des Nachfolgers durchgeführt.

Da keine Wahlvorschläge eingereicht wurden, es also keine Kandidaten für dieses Ehrenamt gab, konnte auf dem Stimmzettel eine wählbare Person eingetragen und für diese damit die Stimme abgegeben werden. Gewählt wäre die Person mit der absoluten Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

Dazu kam es aber nicht: Drei Bewerber erzielten an vorderster Stelle die gleiche Stimmenanzahl, sodass zunächst das Los entscheiden musste, welche beiden Kandidaten - bei Stimmengleichheit - schließlich an der Stichwahl teilnehmen konnten.

Hier gelangen Sie zu den Wahlergebnissen