Weimarer-Dreieck-Preis

Weimarer-Dreieck-Preis

Bisherige Preisträger

2020

Europäische Akademie Otzenhausen

Den 9. Weimarer-Dreieck-Preis 2020 erhielt die Europäische Akademie Otzenhausen im 10. Jahr des Bestehens des Vereins.Die Europäische Akademie Otzenhausen gGmbH wurde vor allem ausgezeichnet für die Projekte mit Jugendlichen aus Frankreich, Polen und Deutschland unter dem Leitbild "Europa entsteht durch Begegnung" und der Fortsetzung 2020 mit dem Projekt "Peace, Alter! Europa, ein Friedensprojekt - und was noch?"

2019

Centre Français de Berlin

Der Weimarer-Dreieck-Preis 2019 wurde am 29. August an das Centre Français de Berlin für die Initiative "Drei Länder, sechs Sprachen, ein Projekt: das Weimarer Dreieck auf der Bühne" verliehen.

2018

Studierendenwerk Thüringen

Der Weimarer-Dreieck-Preis ist am 29. August 2018 an das Studierendenwerk Thüringen für das deutsch-französisch-polnische Projekt "Trilaterales Chortreffen Weimar-Amiens-Krakau (2016-2018)“ verliehen worden.

2017

EUROPA-DIREKT e.V.

Der EUROPA-DIREKT e.V.-Institut für interkulturelle und europäische Studien in Dresden wurde am 29. August 2017 für sein trilaterales Berufsschulprojekt "Aspekte der Pflege in der deutschen, französischen und polnischen Gesundheits- und Krankenpflege" mit dem Weimarer-Dreieck-Preis 2017 für zivilgesellschaftliches Engagement im Jugendbereich ausgezeichnet.

2016

Trinationales Kolloquium

Der Weimarer-Dreieck-Preis 2016 wurde am 29. August 2016 an die universitäre Projektgemeinschaft, bestehend aus der Université d`Angers, der Universität Vechta und der Uniwersytet Zielonogórski für das Projekt "Trinationales Kolloquium" verliehen.

Zur Pressemitteilung

2015

Volksbund Deutsche Kriegs­gräber­fürsorge e.V.

Der Landesverband Thüringen im Volksbund Deutsche Kriegs­gräber­fürsorge e.V. wurde am 15. November 2015 für das Projekt "Trinationale Jugend­begegnung 2014-2016" mit dem Weimarer-Dreieck-Preis 2015 für zivil­gesellschaftliches Engagement im Jugend­­bereich ausgezeichnet.

2014

Grand méchant loup | Böser Wolf

Der in Berlin ansässige Verein Grand méchant loup | Böser Wolf wurde am 29. August 2014 für seine deutsch-französisch-polnische Jugendarbeit mit dem Weimarer-Dreieck-Preis 2014 für zivilgesellschaftliches Engagement im Jugend­bereich ausgezeichnet.

2013

LKJ Sachsen e.V.

Am 29. August 2013 wurden die Landes­vereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen e.V. (LKJ Sachsen) für ihre trilateralen Sommerwerkstätten und deren drei herausragenden Vertreterinnen des Projektes augezeichnet: Charlotte Saverna, 19, aus Saint-Brieuc (Bretagne/Frankreich), Katarzyna Kormann, 21, aus Jelenia-Gora (Polen) und Annemarie Franke, 26, aus Dresden.

2012

Tasifan/Kindervereinigung Weimar e.V.

Am 29. August 2012 wurde der Preis an drei junge Künstler des Kinderzirkus Tasifan vergeben. In Anwesenheit von Minister­präsidentin Christine Lieberknecht und Staatsministerin Cornelia Pieper vom Auswärtigen Amt nahmen Jakub Zielinski aus der Republik Polen, Samuel Weber aus Frankreich und Maria Steiner aus Deutschland für ihr trinationales Engagement im Kinderzirkus Tasifan den Preis entgegen, den die Stadt Weimar und der Verein Weimarer Dreieck e.V. gemeinsam vergeben.