Menschenrechtspreis
weimar.deStadtÜber WeimarPreise und EhrungenMenschenrechtspreisFr. Jozef Jan Michel Kuppens und Felicia K Monjeza

Fr. Jozef Jan Michel Kuppens

Menschenrechtspreisträger 2020

Fr. Jozef Jan Michel Kuppens

BIOGRAFISCHES

  • Verantwortlich für das Büro für Entwicklungsarbeit (CADECOM) bei der Bischofskonferenz von Malawi (ECM)
  • Verantwortlich für das Development Education Program (Training for Transformation) in Malawi im Rahmen der ECM
  • Verantwortlich für Gerechtigkeit und Frieden und die Bewahrung der Schöpfung in der Diözese Lilongwe
  • Gründer des Center for Social Concern 2001
  • Direktor des Center for Social Concern 2002- 2018
  • Über zwanzig Jahre lang führten verschiedene Interventionen dazu, sich für die Pächter von Tabakfarmen in Malawi einzusetzen. Mit dem Pachtarbeitsgesetz wurde ein struktureller Ansatz gefördert.
  • Einführung eines Programms zur Förderung des interreligiösen Dialogs.
  • Stand in Verbindung mit vielen Organisationen zum Thema existenzsichernder Lohn, die sich für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen einsetzen und Daten aus dem Korb der Grundbedürfnisse verwenden
  • Stellte mehrere Projekte zur Bekämpfung des Menschenhandels vor
  • Hat eine Bibliothek und ein Ressourcenzentrum eingerichtet, um Menschen aller Altersgruppen dabei zu unterstützen, kritische Bürger zu werden
  • War Mitglied des Kuratoriums des Centre for Human Rights and Rehabilitation (Malawis erste Organisation für Menschenrechtsverteidiger), Tikondane: Children off and on the Streets.
  • Einer der Gründer und Vorstandsmitglieder des Malawi Economic Justice Network
  • Mitglied der Freunde von Kungoni in Mua
  • Arbeitete mit der Nationalen Initiative für politische Bildung als Berater
  • Unterstützte die CCJP in den Diözesen Mzuzu, Lilongwe und Dedza bei ihrer Ausbildung und Planung.
  • Er half bei der Entwicklung verschiedener strategischer Pläne und Advocacy-Strategien. (CfSC in Lilongwe und FENZA in Lusaka)

Felicia K Monjeza

BIOGRAFISCHES

  • Februar 2018 - November 2018 Verwaltungsassistentin für den Stadtrat von Lilongwe
  • September 2017 - Februar 2018 Umweltbildungsbeauftragter (ehrenamtlich)-International Conservation and Cleanup Management (ICCM)
  • November 2018 bis heute - Projektkoordinatorin für die katholische Frauenorganisation: Bischofskonferenz von Malawi (ECM)
  • Projekte zur sexuellen und reproduktiven Gesundheit, die sich an Frauen und junge Mädchen richten
  • Mentoring und Befähigung von Gemeinden und Institutionen, die an der Anpassung akzeptabler und sicherer Systeme und Praktiken der reproduktiven Gesundheit beteiligt sind
  • Bereitstellung von Erziehung zur reproduktiven Gesundheit durch Schulungen und massive Sensibilisierung
  • Durchführung von Schulungen für Ausbilder auf allen Ebenen
  • Durchführung von Treffen mit verschiedenen Interessenvertretern der Regierung zu Fragen des Zugangs zu sicheren und geschützten Einrichtungen der reproduktiven Gesundheit für Frauen und Mädchen
  • Mitbegründerin der Kampagne Let them Speak Campaign; Männer und Frauen sollen sich gegen sexuelle und geschlechtsspezifische Gewalt aussprechen
  • Nationale Koordinatorin für die Kampagne "Care for Girls"
  • Regionale Sozialfürsorge für "Beyond Beauty Organization"