Blois
weimar.deStadtÜber WeimarPartnerstädteBloisPartnerschaft

PARTNERSCHAFT

Gründung der Partnerschaft

Nachdem es bereits 1981 eine erste Freundschaftserklärung zwischen Weimar und der französischen Stadt Blois gab, wurde am 18. Februar 1995 in Blois der Vertrag zur gemeinsamen Städtepartnerschaft unterzeichnet.

Anlässlich des 20. Jubiläums der Association Blois-Weimar, welches am 28. Mai 2011 in Blois gefeiert wurde, hat Tina Schiefelbein, Referentin für Protokoll und Städtepartnerschaften der Stadt Weimar, eine Dokumentation über die Partnerschaft zwischen Blois und Weimar erstellt. Die Chronik befasst sich insbesondere mit der Kontaktaufnahme zwischen den beiden Städten und dem Beginn der Partnerschaft ab dem Jahr 1980. 

Mit alten Briefwechseln und Telefonnotizen dokumentiert die Chronik den Weg, den beide Städte nehmen mussten, um letztendlich fünfzehn Jahre später am 18. Februar 1995 ihre Partnerschaft offiziell unterzeichnen zu können. Die Dokumentation liefert zudem eine Übersicht über das Entstehen der beiden Partnerschaftsvereine – der Deutsch-Französischen Gesellschaft Weimar e.V. und der Association Blois-Weimar. Die ausführliche Dokumentation finden Sie rechts zum herunterladen.

Höhepunkte und Jubiläen der Partnerschaft

September 2007: Oberbürgermeister Stefan Wolf besucht Blois und eröffnet eine Ausstellung mit Werken des Weimarer Künstlers Bertram Becker. Ein Jahr zuvor wurden in Weimar Werke des Bloiser Künstlers Bernard Lorjou gezeigt.

Dezember 2005: Oberbürgermeister Dr. Volkhardt Germer eröffnet in Blois die Ausstellung "Die vergessenen Frauen von Buchenwald", die zuvor in Paris gezeigt wurde.

Juni 2005: Eine Delegation aus Weimar reist unter der Leitung von Oberbürgermeister Dr. Volkhardt Germer zur Jubiläumszeremonie "Zehn Jahre Städtepartnerschaft Blois - Weimar" nach Blois. OB Dr. Germer trägt sich auch in das Goldene Buch der Stadt ein.

Oktober 2003: Eine Delegation aus Blois unter Leitung des Bürgermeisters Nicolas Perruchot besucht Weimar anlässlich des 350. Zwiebelmarktes.

November 1998: Mit 52 Teilnehmern reist eine Delegation der Musikhochschule "Franz Liszt" nach Blois, um dort die "Dreigroschenoper" aufzuführen.

September 1996: Das Komitee Buchenwald/Dora tagt auf Einladung des französischen Häftlingsverbandes in Blois.

Mai 1995: 65 Studierende der Hochschule für Musik "Franz Liszt" reisen nach Blois, um die Operette "Pariser Leben" von Jacques Offenbach in der Stadthalle von Blois aufzuführen.

Januar 1993: Aufführung der Rock-Oper "The Wall" durch 105 Schüler des Schillergymnasiums in Weimar und Blois.

Bürgerreisen

Juni 2001: 374 Weimarer besuchen Blois auf einer Bürgerreise.

September 1996: Vom 26. bis zum 30. September reisen 434 Weimarer mit einem Sonderzug nach Blois.

Information

Dokumentation der Partnerschaft