Stadtverwaltung
weimar.deStadtStadtverwaltungHaushalt und Jahresrechnungen

Haushaltspläne und Jahresrechnungen

Haushalt 2022

Das Thüringer Landesverwaltungsamt hat mit Bescheid vom 29.06.2022 den Haushalt der Stadt Weimar mit einer Änderung genehmigt. Der aus der Genehmigung erforderlich gewordene Beitrittsbeschluss wurde am 13.07.2022 im Stadtrat bestätigt.
Die Haushaltssatzung wurde am 03.08.2022 im Rathauskurier 07/2022 veröffentlicht, somit ist der Haushalt  rechtskräftig.

  • Das Gesamtvolumen des Haushaltes umfasst 284.943.804 €.
  • Der Verwaltungshaushalt umfasst 215.209.894 €.
  • Der Vermögenshaushalt umfasst    69.733.910 €.

 Haushalt 2022

Haushalt 2021

Das Thüringer Landesverwaltungsamt hat die Haushaltssatzung der Stadt Weimar genehmigt.

Der nun genehmigte Haushalt wurde mit Veröffentlichung in der Tagespresse am 19.06.2021 rechtswirksam.

  • Das Gesamtvolumen des Haushaltes umfasst 255.359.231 €
  • Der Verwaltungshaushalt umfasst 198.214.225 €
  • Der Vermögenshaushalt umfasst     57.145.006 €.

  

Veröffentlichung_Haushaltssatzung_2021

 Haushalt 2021 Teil 1

 Haushalt 2021 Teil 2

Haushaltsplan 2020

Das Thüringer Landesverwaltungsamt hat die Haushaltssatzung der Stadt Weimar, die in der Stadtratssitzung am 17.02.2020 beschlossen wurde, genehmigt.

Der nun genehmigte Haushalt wurde mit Veröffentlichung im Rathauskurier Nr. 5 der Stadt Weimar am 14.03.2020 rechtswirksam.

  • Das Gesamtvolumen des Haushaltes umfasst 234.107.361 €.
  • Der Verwaltungshaushalt umfasst 191.430.080 €.
  • Der Vermögenshaushalt umfasst     42.677.281 €.

 

Haushalt2020-Teil1

Haushalt2020-Teil2

Haushalt2020-Teil3


Jahresrechnungen

Jahresrechnung 2017 und 2018

Der Stadtrat hat in seiner öffentlichen Sitzung am 22.03.2021 die Jahresrechnung 2017 und 2018 der Stadt Weimar gem. § 80 Abs. 3 Satz 1 der Thüringer Kommunal­ordnung (ThürKO) fest­gestellt.

Auf der Grundlage der Schlussberichte werden der Oberbürgermeister, der Bürgermeister und die Beigeordnete, soweit diese einen eigenen Geschäfts­bereich geleitet  oder den Ober­­bürger­meister vertreten haben,gem. § 80 Abs. 3 Satz 2 ThürKO für die Haushaltsjahre 2017 und 2018 entlastet.

Jahresrechnung 2017
Jahresrechnung 2018