Bürgerservice
weimar.deStadtBürgerserviceÜbertritt an Regelschule, Gemeinschaftsschule und Gymnasium

Übertritt an Regelschule, Gemeinschaftsschule und Gymnasium



Am Ende der Grundschulzeit steht die Entscheidung für eine weiterführende Schule an. In Weimar kann entsprechend der individuellen Voraussetzungen des Kindes aus 3 Regelschulen und 3 Gymnasien gewählt werden.

Darüber hinaus besteht auch an 2 staatlichen Gemeinschaftsschulen die Möglichkeit, den Haupt-, den Realschulabschluss sowie das Abitur zu erwerben.

An der Gemeinschaftsschule „Carl Zeiss“ kann ab Klasse 5 eine reguläre Aufnahme erfolgen. Bei Anmeldungen an der Thüringer Gemeinschaftsschule „Jenaplan“ gilt es hingegen zu beachten, dass gemäß Schulkonzept die eigentliche Aufnahme in Klasse 1 erfolgt. Aufnahmewünsche in den Folgejahren können nur bei freiwerdenden Plätzen berücksichtigt werden.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass jeder Schüler an nur einer weiterführenden Schule angemeldet werden kann. Auf dem jeweiligen Anmeldeformular wird darum gebeten, einen Zweitwunsch anzugeben.

Anmeldung an den staatlichen Regel- und Gemeinschaftsschulen

Bitte beachten Sie: In Weimar gehört zum Schulbezirk jeder Regelschule das gesamte Stadtgebiet, so dass Schüler direkt an ihrer Wunschschule angemeldet werden können.

Das Anmeldeformular für den Übertritt in Klasse 5 sowie die "Hinweise zur Verfahrensweise bei beschränkter Aufnahmekapazität" finden Sie zum Download auf dieser Internetseite.

Alternativ liegen ab dem 07. März 2022 Formulare zur Abholung in der Poststelle des Staatlichen Schulamtes (Schwanseestr. 9-11, Haus A, Eingangsbereich, Weimar) in Druckform bereit. Das ausgefüllte Formular sowie das unterschriebene Hinweisblatt können im Anmeldezeitraum 07. bis 12. März 2022 postalisch oder durch Einwurf in den Briefkasten der gewählten Schule eingereicht werden. Von einem Versand per Mail bitten wir aus datenschutzrechtlichen Gründen abzusehen. Nach erfolgter Aufnahme geben die Schulen das weitere Verfahren zur Vorlage notwendiger persönlicher Originaldokumente bekannt.

Für Anmeldungen von Stadtkindern an Regelschulen außerhalb des Stadtgebietes füllen Sie bitte zusätzlich den Antrag auf gastweisenden Besuch einer anderen Schule aus.

Anmeldung an den staatlichen Gymnasien

Für Gymnasien sind per Gesetz keine Schulbezirke vorgesehen, so dass auch hier freie Schulwahl besteht. Bitte informieren Sie sich vorab online über die jeweils unterschiedlichen Schwerpunkte und Schulkonzepte.

Die Anmeldedokumente für die Gymnasien werden im Anmeldezeitraum 07. bis 12. März 2022 direkt von der Homepage der Wunschschule heruntergeladen, ausgefüllt und der Schule postalisch (nicht per Mail) zugestellt. Auch für diese Schulart werden in dieser Woche die entsprechenden Formulare zusätzlich in der Poststelle des Staatlichen Schulamtes (Schwanseestr. 9-11, Haus A, Eingangsbereich, Weimar) in ausgedruckter Form bereitgelegt. 

Auch an den Gymnasien gilt: Sollten die Anmeldungen in der jeweiligen Schule deren Aufnahmekapazität übersteigen, erfolgt die Aufnahme gemäß § 15a Abs. 2 ThürSchG nach rechtlich festgelegten Kriterien. Bei allen übrigen Schülern entscheidet das Losverfahren.

Anmeldung an der Fachoberschule und am beruflichen Gymnasium

Die Anmeldung für die Fachoberschule und das berufliche Gymnasium erfolgt analog dem Verfahren am Gymnasium. Sie finden alle notwendigen Informationen und Dokumente für die Anmeldewoche vom 07. bis 12. März 2022 auf der Homepage der staatlichen berufsbildenden Schule „Friedrich-Justin-Bertuch“.

 

Für alle Anmeldungen gilt:

1. Begründungen zu einem bestimmten Schulprofil sind ggf. auf einem gesonderten Blatt beizufügen.

2. Härtefälle:

§139a Abs. 3 ThürSchulO: "Es obliegt den Eltern, bei der Anmeldung alle für das Auswahlverfahren nach den §§139b und 139c erheblichen Tatsachen darzulegen und glaubhaft zu machen. Sie haben insbesondere die Umstände glaubhaft zu machen, aus denen sich ein Härtefall im Sinne des §15a Abs. 6 Nr. 4 ThürSchulG ergeben könnte. Nach Ablauf der Anmeldefrist gestellte oder nicht bis zum Ablauf der Anmedefrist begründetet Härtefallanträge werden nicht mehr berücksichtigt"


Dokument(e) herunterladen

Zuständige Organisationseinheit(en)

Ansprechpartner