Bürgerservice
weimar.deStadtBürgerserviceJugendarbeit

Jugendarbeit



Die Kinder- und Jugendarbeit beinhaltet die Förderung der Entwicklung junger Menschen durch Angebote, Planung und Koordination von stadtteilorientierten und gesamtstädtischen Einrichtungen, Diensten und Veranstaltungen, Durchführung, Entwicklung und Umsetzung von Standards, Arbeitshilfen, Konzeptionen und Projekten.

Jugendarbeit in den Ortsteilen Weimars

Die Jugendförderung in den Ortsteilen widmet sich der Kinder- und Jugendarbeit in den eingemeindeten Ortsteilen Weimars. Hierbei wird versucht in enger Zusammenarbeit mit den Ortsteilbürgermeister/innen und den Ortsteilräten ehrenamtliche Strukturen der Kinder und Jugendarbeit in den Ortsteilen zu etablieren. In den meisten Ortsteilen gibt es ein Jugendzimmer, welches von den Kindern und Jugendlichen als Anlaufpunkt genutzt werden kann. Außerdem wird ein Ortsteilbudget verwaltet, welches die Ortsteile für individuelle Ausgaben im Kinder- und Jugendbereich nutzen können.

Förderung von Maßnahmen und Projekten zur Unterstützung der kommunalen Jugendarbeit durch die Stadt Weimar

Im Rahmen verfügbarer Haushaltsmittel werden Maßnahmen der Jugendbildung, Kinder- und Jugendfreizeiten und internationale Begegnungen gefördert. Darüber hinaus sind zur Unterstützung der kommunalen Jugendarbeit eine einmalige Anschubfinanzierung bzw. die anteilige Sachförderung zur Anschaffung von Gegenständen für die pädagogische Arbeit möglich. Anträge sind bis zum 15. Januar des Kalenderjahres zu stellen.

Förderung schulbezogener Jugendarbeit

Im Rahmen verfügbarer Haushaltsmittel werden außerunterrichtliche bzw. außerschulische Angebote gefördert, welche sich aus dem allgemeinen Arbeitsauftrag der Jugendhilfe unter Beteiligung der Kinder und Jugendlichen generieren. Schulbezogene Jugendarbeit umfasst allgemeine unterstützende/ergänzende Leistungen in den Bereichen Bildung, Persönlichkeitsentwicklung und Freizeitgestaltung. Die Angebote verbinden den Lebensraum Schule mit Freizeit. Sie können in und außerhalb von Schulen realisiert werden. Sie richtet sich an Schülerinnen und Schüler aus Weimarer Regelschulen, Gymnasien und Gemeinschaftsschulen. Förderzentren können nur in Ausnahmefällen berücksichtigt werden.

Anträge können bis zum 31. August des Kalenderjahres gestellt werden.


Rechtsgrundlagen (Ortsrecht)

Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen, Einrichtungen und Projekten durch die Stadt Weimar (Förderrichtlinie)

Vergabegrundsätze schulbezogene Jugendarbeit


Rechtsgrundlagen (allgemein)

Achtes Sozialgesetzbuch, Thüringer Kinder- und Jugendhilfe Ausführungsgesetz 

Zuständige Organisationseinheit(en)

Ansprechpartner

    Andreas Brommont (Leitung Jugendförderung, Koordination offene Kinder- und Jugendarbeit)
    Email: jugendfoerderung@stadtweimar.de
    Telefon: (03643) 762-945
    zum Kontaktformular

    Dorit Rauch (Koordination offene Kinder und Jugendarbeit, schulbezogene Jugendarbeit)
    Email: jugendfoerderung@stadtweimar.de
    Telefon: (03643) 762-948
    zum Kontaktformular

    Theresa Wolf (Kinder- und Jugendarbeit in den Ortsteilen)
    Email: jugendfoerderung@stadtweimar.de
    Telefon: (03643) 762-887
    zum Kontaktformular

    Dr. paed. Kerstin Wolf (Koordination offene Kinder- und Jugendarbeit, erzieherischer Kinder- und Jugendschutz)
    Email: jugendfoerderung@stadtweimar.de
    Telefon: (03643) 762-525
    zum Kontaktformular