Bürgerservice
weimar.deStadtBürgerserviceFührungszeugnis

Führungszeugnis



Das Führungszeugnis ist ein Auszug aus dem Strafregister. Es muss grundsätzlich persönlich unter Vorlage des Personaldokumentes beantragt werden. Eine Rechtsvertretung ist nicht zulässig. Bei Antragstellung muss der Bürger angeben, ob es sich um ein Behördenführungszeugnis (Belegart O) oder ein Führungszeugnis für private Zwecke (Belegart N) handelt. Für das Behördenführungszeugnis muss die vollständige zustellungsfähige Anschrift der Empfängerbehörde angegeben werden. Die Bearbeitungszeit beträgt in der Regel ca. 14 Tage.

Seit dem 1. September 2014 können Sie das Führungszeugnis online beim Bundesamt für Justiz (BfJ) über ein Online-Portal beantragen: www.fuehrungszeugnis.bund.de. Über den Link können Sie sich informieren, welche Voraussetzungen dafür vorliegen müssen.

 

 

 

 


Gebühren

Bei Antragstellung sind 13 € Gebühren zu entrichten. 

Über eine eventuelle Gebührenfreiheit (entsprechende Nachweise sind vorzulegen) informieren Sie sich bitte unter:

https://www.bundesjustizamt.de/DE/SharedDocs/Publikationen/BZR/Merkblatt_Gebuehrenbefreiung.pdf?__blob=publicationFile&v=11

 

 

 


Benötigte Dokumente

  • Das Personaldokument muss vorgelegt werden.
  • Der Antrag wird in der Meldebehörde maschinell erstellt.

 

 


Rechtsgrundlagen (allgemein)

  • § 30 Bundeszentralregistergesetz

Zuständige Organisationseinheit(en)

Ansprechpartner