Presse
weimar.deStadtAktuellWird die Weimarer Krippe weiter wachsen?

Wird die Weimarer Krippe weiter wachsen?

Maria und Josef, das Kind in der Krippe, der Weihnachtsengel und ein Hirte sind schon da. Aber ob ein einziger Hirte wirklich das gesamte Hirtenvolk von Bethlehem repräsentieren kann?

Maria und Josef, das Kind in der Krippe, der Weihnachtsengel und ein Hirte sind schon da. Aber ob ein einziger Hirte wirklich das gesamte Hirtenvolk von Bethlehem repräsentieren kann? Und noch dazu ohne Schaf! Natürlich braucht eine richtige Weihnachtskrippe am besten ein ganzes Hirtenvolk, viele Tiere, die Heiligen Drei Könige und vor allem Kinder.Und deswegen soll auch in diesem Jahr unsere Weihnachtskrippe weiter wachsen.Der Weimarer Holzbildhauer Christian Gramm, der auch alle anderen Weimarer Krippenfiguren geschnitzt hat, hat mit der Arbeit schon begonnen. Eine Familie aus der evangelischen Kirchgemeinde finanziert in diesem Jahr bereits ein Schaf, der Lionsclub übernimmt den Ochsen. Aber jeder weiß: Zum Ochsen gehört der Esel. Für ihn und für einen König oder am besten drei Könige, die man bräuchte, reicht das Geld derzeit nicht.Wie wär’s also mit Ihnen: Wollen vielleicht auch Sie eine Figur, die zwischen 400 und 1.000 Euro kostet, finanzieren, um mit Ihren Kindern, Enkeln oder Freunden künftig „Ihr“ Schaf oder „Ihren“ König zur Weihnachtszeit auf dem Weimarer Marktplatz unter dem Weihnachtsbaum besuchen zu können? Auch Betriebe, Büros, Teams oder Freundeskreise können natürlich zusammenlegen, um eine Figur zu stiften oder zu unterstützen. Jede Spende hilft. Denn Weihnachten ist mehr als Konsum und fettes Essen.Wir erinnern uns: Es begab sich aber zu der Zeit … Wir erinnern uns an unsere Kindheit und erzählen es den Weimarer Kindern weiter. Wisst ihr noch, wie es geschehen? Kommt und seht - zum Beispiel, wenn wir am 1. Advent die Weimarer Weihnachtskrippe aus unseren Weimarer Kirchen hinaus auf den Weihnachtsmarkt tragen.