Presse
weimar.deStadtAktuellWeimarer Weihnacht wird geschlossen

Weimarer Weihnacht wird geschlossen

Auf Anweisung des Freistaats Thüringen (Thüringer Landesverwaltungsamt) endet die Weimarer Weihnacht heute, am 24. November 2021.

Foto: Maik Schuck, Symbolbild

Bis spätestens 18 Uhr müssen die weihnachtlichen Stände geschlossen und zeitnah abgebaut werden.

Vorbereitende Arbeiten zum Abbau wurden bereits eingeleitet. Den Händlerinnen und Händlern wurde die Entscheidung des Landes am Nachmittag mitgeteilt.

Die Eisbahn auf dem Theaterplatz ist davon ausgenommen. Sie gilt laut Kabinettsbeschluss vom 23.11. als öffentliche Veranstaltung unter freiem Himmel. In diesem Fall gilt dort u.a. die 2G-Regel, die Maskenpflicht (ab 6 Jahren) und die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m. Alkoholische Getränke, wie z.B. Glühwein, werden ab sofort nicht mehr ausgeschenkt.

„Die Absage der Weimarer Weihnacht ist bitter – insbesondere für die Händlerinnen und Händler, die in einer großartigen Kooperationsbereitschaft viele zusätzliche Mühen und Einschränkungen auf sich genommen haben. Seit Oktober haben wir auf eine Entscheidung aus Erfurt zu den Weihnachtsmärkten gewartet. Noch Anfang vergangener Woche hieß es, unter 2G-Bedingungen sei alles möglich. Die kurzfristige Weisung des Freistaates ist eine Ohrfeige und ein Beweis dafür, dass die aktuelle Politik der Landesregierung eine verlässliche Geradlinigkeit deutlich vermissen lässt und dadurch die Akzeptanz der Bürger für notwendige Maßnahmen immer mehr abnimmt“, betonte Oberbürgermeister Peter Kleine. „Ich erwarte aufgrund der Kurzfristigkeit der Entscheidung, dass das Land zumindest die entstandenen ökonomischen Schäden der Händlerschaft übernimmt bzw. diese unterstützt! Wir beabsichtigen zudem, die neuen und leider widersprüchlichen Regelungen des Landes einer rechtlichen Prüfung zu unterziehen, im Zweifel dies auch gerichtlich klären zu lassen.“