Presse
weimar.deStadtAktuellWeimarer Weihnacht öffnet am 22. November

Weimarer Weihnacht öffnet am 22. November

Am 22. November 2016, 17 Uhr, beginnt die diesjährige Weimarer Weihnacht.

Bis zum 6. Januar 2017 – in der Schillerstraße bis 29. Dezember 2016 – werden auf dem Markt, dem Theaterplatz und dem Herderplatz die Händler von Sonntag bis Donnerstag von 10 – 22 Uhr (Pflichtzeiten: 11-19.30 Uhr) und am Freitag sowie Sonnabend von 10 – 23 Uhr (Pflichtzeiten: 11-20:30 Uhr) geöffnet haben. Die Pflichtöffnungszeiten verkürzen sich nach Weihnachten bis 18 Uhr.

Auf dem Goetheplatz findet bis 24. Dezember ein Weihnachtsbaumverkauf statt.

 

Schließtage sind:

24. Dezember, 25. Dezember, 1. Januar (am 31. Dezember Pflichtöffnungszeit bis 14 Uhr).

Insgesamt knapp 90 Hütten bzw. Händler bieten wieder eine Mischung aus erzgebirgischer Holzkunst, Keramikwaren, Glaswaren, internationalem und weihnachtlichem Kunsthandwerk, winterlichen Bekleidungsstücke, kulinarischen Spezialitäten, Fleisch- und Wurstwaren, Weihnachtsgebäck, Süßwaren, Deko- und Haushaltswaren sowie einem vielfältigen Imbiss- und Getränkeangebot.

Zwei Kinderfahrgeschäfte auf dem Theaterplatz und in der Schillerstraße, eine Bühne auf dem Markt und – ab dem 1. Dezember – der Rathausadventskalender werden für ein vorweihnachtliches Kinder- und Kulturprogramm sorgen. Auf dem Markt werden wieder die acht Meter hohe Weihnachtspyramide, ein großer Schwibbogen, große Glühweinhütten, eine Krippenhütte und ein Schafstall zu finden sein.

Für alle Schlittschuhläufer gibt es wieder die Eisbahn mit Schlittschuhverleih auf dem Theaterplatz. Die Vereinshütte wird in der Schillerstraße vor dem Café Sternbäck auf ihre Gäste warten. Dort besteht für Vereine und Institutionen die Möglichkeit zur öffentlichkeitswirksamen Präsentation und dem Verkauf von Gebäck, Heißgetränken, Basteleien u. a.

Wichtig für die Innenstadtgeschäfte: Die Lieferzeiten in der Fußgängerzone während der Weimarer Weihnacht sind werktags 6 – 11 Uhr und 21 – 22 Uhr.

Die Feine Weihnacht, unterstützt von der Stadt Weimar und der Heyge Stiftung (Notenbank) findet dieses Jahr am 10. Dezember von 10 bis 18 Uhr in der ehemaligen Notenbank, Steubenstraße 15, in Weimar statt. Über 30 Anbieter aus der Stadt, der Region und ganz Thüringen präsentieren hochwertigen Schmuck, individuelle Mode, verspielte Accessoires, lesenswerte Bücher, besondere Papeteriewaren, leckere Süßigkeiten, edle Tropfen und wärmende Getränke.

 

Rathaus-Adventskalender:

Auch in diesem Jahr gibt es den beliebten Rathaus-Adventskalender. Vom 1. bis 22. Dezember 2016 öffnen sich um 15 Uhr die Fenster vom alten Rathaus am Markt. Der Weihnachtsmann begrüßt aus dem Rathaus heraus verschiedene Kindergruppen aus Kindergärten, Grundschulen, sozialen Einrichtungen und Vereinen. Im Geschenkesack wartet eine Überraschung für die Kleinen. Die Kindergruppen bedanken sich im Anschluss mit Liedern und Gedichten beim Weihnachtsmann. Zu sehen ist das kleine Programm bei guter Witterung jeweils auf der Bühne am Markt. Freitags, samstags und sonntags unterstützt die Feuerwehr mit der Drehleiter das Öffnen der Fenstertürchen. Jeweils zwei Kinder der beteiligten Gruppen dürfen die Reise nach oben antreten und den Weihnachtsmann treffen.

 

Veranstaltungen auf dem Marktplatz in der Adventszeit:

 

Eröffnung am Dienstag, 22. November 2016, um 17 Uhr, auf dem Marktplatz

Traditionell eröffnen Oberbürgermeister und die Repräsentanten dreier Weimarer Religionsgemeinschaften den Weimarer Weihnachtsmarkt. Unterstützt werden sie dabei natürlich vom Weihnachtsmann und von der Zwiebelmarktkönigin, die gemeinsam mit dem Publikum den Lichterglanz auf dem großen Weihnachtsbaum (17 Meter hohe Rotfichte aus Weimar) ermöglicht durch Unterstützung der Stadtwerke Weimar-Stadtversorgungs GmbH) zum Strahlen bringen wird. Es singen und musizieren der Kinderchor „schola cantorum“ und der Posaunenchor der Kreuzkirche Weimar.

 

Öffnung der Weimarer Krippe am 1. Advent (Sonntag, 27. November 2016) um 11 Uhr auf dem Marktplatz

Die Krippenfiguren des Weimarer Holzbildhauers Christian Gramm kommen nach den Gottesdiensten am 1. Advent aus den verschiedenen Weimarer Kirchgemeinden und ziehen um in die Krippenhütte auf dem Marktplatz, wo sie bis zum 23. Dezember 2016 zu sehen sein werden. Begrüßt werden alle Ankommenden vom Posaunenchor Oberweimar aus der Kirchgemeinde St. Peter und Paul und von Pfarrer Hardy Rylke.

 

Lieder und Spiele im Advent auf dem Markt:

An allen Adventswochenenden finden Chor- und Bläserkonzerte sowie Puppenspiel und Theaterspektakel für die ganze Familie auf dem Marktplatz statt.

 

freitags

17:30 Uhr

Lieder im Advent (Chöre, Bläsergruppen)

sonnabends

14:00 Uhr

Turmblasen

 

15:30 Uhr

Die Schneeseekleerehfee Conny kommt

Ein Mitmachtheater für Kinder zum Aufwärmen

 

16:00 Uhr

Gnadenlos Schick

Das Modetheater unterwegs auf dem Markt

 

17:30 Uhr

Lieder im Advent (Chöre, Liedermacher)

sonntags

14:00 Uhr

Turmblasen

 

15:30 Uhr

Wir warten auf den Weihnachtsmann

Unterhaltung für Kinder mit Puppenspiel, Liedern oder Feuershow

 

16:00 Uhr

Gnadenlos Schick

Das Modetheater unterwegs auf dem Markt

 

17:30 Uhr

Lieder im Advent (Chöre, Bläsergruppen)

 

 

 

 

In diesem Programm mit dabei sind u.a. der Philharmonische Chor Weimar, der Madrigalchor Weimar, der Frauenchor Lyra, der Chor „Collegium Cantus“, der Kinderchor „schola cantorum“ oder der Gospelchor „The Jakob Singers“ und viele weitere.

Über die jeweiligen Auftrittstermine (wetterbedingt) informieren das Internet (www.weimar.de) und die Tagespresse.

 

Weitere Weimarer Adventsprogramme, täglich vom 1. Dezember 2016 bis zum 22. Dezember 2016:

 

Adventskalender am Rathaus

Täglich 15 bis ca. 15:20 Uhr

Der Weihnachtsmann öffnet am Rathaus ein Fenster des Adventskalenders und eine Kindergruppe bietet ihm ein kleines Dankeschön-Programm

Lebendiger Adventskalender in der Stadt

täglich ab

16:30 Uhr

Eine Aktion der Stadtführer Weimars an verschiedenen Orten (s. Presse)

Adventsliedersingen in der Stadtkirche St. Peter und Paul

Werktags 17 bis 17:30 Uhr

Gemeinsames Singen für Groß und Klein

Turmblasen auf dem Markt

Gelegentlich 14 Uhr

Melodien zu Advent und Weihnacht mit der Trompeterin Annette Kahle