Presse
weimar.deStadtAktuellWeimarer Feuerwehr im Einsatz auf der A4

Weimarer Feuerwehr im Einsatz auf der A4

Mit 12 Fahrzeugen und 41 Kameraden war die Weimarer Feuerwehr am Mittwoch, dem 31. März 2010, auf der Autobahn A4 im Großeinsatz. Grund war der Brand eines französischen Gefahrengut-Transports nahe der Auffahrt Mellingen/Magdala.

Mit 12 Fahrzeugen und 41 Kameraden war die Weimarer Feuerwehr am Mittwoch, dem 31. März 2010, auf der Autobahn A4 im Großeinsatz. Grund war der Brand eines französischen Gefahrengut-Transports nahe der Auffahrt Mellingen/Magdala.

Die Alarmierung erfolgte um kurz nach 4 Uhr – seit 4.45 Uhr war von Seiten der Stadt die Berufsfeuerwehr Weimar gemeinsam mit Kollegen von den Freiwilligen Feuerwehren Mitte, Taubach, Schöndorf und Ehringsdorf durchgehend mit 15 Berufs- und 26 freiwilligen Kräften im Einsatz.Seit 11.30 Uhr hatte die Berufsfeuerwehr Weimar von der Feuerwehr Weimarer Land die Einsatzleitung übernommen.

Der Einsatz dauerte noch bis in den Abend an. Verbraucht wurden rund 10.000 Liter Wasser und 200 Liter Schaum. Zu den eingesetzten Fahrzeugen gehörten unter anderem der Rettungswagen, Messwagen, Tanklöschzug und der Dekontaminationswagen für die Einsatzkräfte.