Presse
weimar.deStadtAktuellVorläufiges Endergebnis der Bundestagswahl 2017 in Weimar und Orteilbürgermeisterwahl in Weimar-Nord Stand: 23.40Uhr

Vorläufiges Endergebnis der Bundestagswahl 2017 in Weimar und Orteilbürgermeisterwahl in Weimar-Nord Stand: 23.40Uhr

Zur heutigen Wahl des 19. Deutschen Bundestages waren in Weimar 50.104 Wahlberechtigte zur Stimmabgabe aufgerufen.Die Zahl der Wahlberechtigten in Weimar sank im Vergleich zur Bundestagswahl 2013 um 970 Wählerinnen und Wähler (51.074). Von den 50.104 Wahlberechtigten nahmen in diesem Jahr 38.007 ihr Stimmrecht wahr. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 75,9 Prozent. In diesen Zahlen sind die Briefwähler bereits enthalten.

 

 

Blick zum Balkon des historischen Rathauses am Markt (Foto: Stadt Weimar)

Der bundesweite Trend der höheren Wahlbeteiligung hat sich auch in Weimar bestätigt. Hier stieg die Wahlbeteiligung im Vergleich zu 2013 um 5,5 Prozentpunkte (2013: 70,4%).

In der Stadt Weimar gewann Antje Tillmann (CDU) mit 27,5 Prozent (10320 Stimmen). Bei den Zweitstimmen erreichte die CDU mit 25,7 Prozent (9639 Stimmen) ebenfalls die meisten Stimmen..

Im Anhang finden Sie das vorläufige Endergebnis der Bundestagswahl in Weimar sowie eine Zusammenfassung des vorläufigen Wahlergebnisses der Bundestagswahl 2017 in Weimar.

Oberbürgermeister Stefan Wolf zeigte sich betroffen von dem Wahlergebnis in der Stadt Weimar: „Alle im Stadtrat vertretenen Fraktionen haben Stimmen verloren, am meisten die CDU. Wir müssen jetzt überlegen, wie wir mit den Ängsten der Menschen umgehen können. Wirtschaftlich geht es Deutschland so gut wie selten zuvor, doch die oft diffusen Zukunftsängste der Menschen trüben zuweilen den Blick. Dem müssen wir uns gemeinsam entgegen stellen und für Aufklärung sorgen“, so Stefan Wolf.

Bei den Wahlen zum Ortsteilbürgermeister in Weimar Nord erhielten nach der vorläufigen Auszählung Günter Seifert und Jan-Peter Wiegand die meisten Stimmen, erzielten jeweils jedoch nicht die absolute Mehrheit, so dass es zu einer Stichwahl am 8. Oktober kommen wird.

Der Oberbürgermeister bedankte sich bei den rund 550 ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern in den Wahllokalen und bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung, die an diesem Sonntag im Wahlbüro im Einsatz waren: „Sie alle haben dazu beigetragen, dass die Wahlen 2017 in Weimar reibungslos verliefen. Ich danke all den Helferinnen und Helfern und den Mitarbeitern der Stadtverwaltung sehr herzliches für ihr Engagement und ihre Unterstützung“, so Stefan Wolf.

Weitere Informationen zur Bundestagswahl 2017 im Freistaat Thüringen finden Sie unter www.wahlen.thueringen.de/WahlSeite.asp