Presse
weimar.deStadtAktuellUmgestaltung und Weiterentwicklung des Friedhofs in Tiefurt

Umgestaltung und Weiterentwicklung des Friedhofs in Tiefurt

Der Friedhof in Tiefurt wird durch die Stadt Weimar gemeinsam mit dem Ortsteilbürgermeister sowie dem Ortsteilrat weiterentwickelt und umgestaltet. Nach Entwicklung eines Gestaltungskonzepts erfolgt die Realisierung in kleineren Bauabschnitten seit 2018.

In den vorangegangenen Jahren konnte bereits die Zuwegung zum und um das Friedhofsgebäude und der Eingangsbereich realisiert, zwei Wasserstellen errichtet sowie Pflanzflächen mit Stauden, Gräsern, Blumenzwiebeln und einer Magnolie angelegt werden.

In einem jetzt abgeschlossenen Bauabschnitt in 2021 wurde der südliche Bereich aufgewertet und erneuert. Der bestehende Unterhaltungsweg sowie Zwischenwege der Grabflächen wurden als Schotterrasen ausgebildet und an bestehende Höhenverhältnisse angepasst, bestehende Heckenpflanzungen durch weitere ergänzt, insbesondere der entstandene östliche Lückenschluss im Bereich der zurückgebauten Toranlage.  Eine weitere Pflanzfläche mit Stauden, Gräsern und Blumenzwiebeln vervollständigt diesen Planungsbereich.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Friedhofsabteilung haben durch Gehölzrodungen und Erdarbeiten entsprechende Vorleistungen erbracht. Der Ortsteilrat hat bereits durch ehrenamtliche Arbeitseinsätze Anfang Oktober die bestehende alte Toranlage inkl. Betonpfeiler sowie die südlich angrenzende Zauneinfriedung als vorbereitende Arbeiten abgebrochen und zurückgebaut.

Für Planung und Betreuung der Baumaßnahme ist das Weimarer Planungsbüro freiraumpioniere landschaftsarchitekten verantwortlich. Den Auftrag zur Ausführung erhielt die Firma Landschaftsbau Montag aus Erfurt. Diese Maßnahme wurde komplett aus dem städtischen Haushalt finanziert. Für die Umsetzung der Baumaßnahme standen Finanzmittel in Höhe von 30.000 Euro im Haushalt 2021 zur Verfügung.

2022 soll der fünfte und letzte Bauabschnitt planerisch und baulich umgesetzt werden.