Presse
weimar.deStadtAktuellUkraine-Flüchtlinge: Stadt Weimar schaltet digitale Angebote frei

Ukraine-Flüchtlinge: Stadt Weimar schaltet digitale Angebote frei

Die Stadtverwaltung Weimar hat zusätzlich zur städtischen Ukraine-Hilfshotline (Tel. 03643 / 762622) zwei digitale Angebote freigeschaltet, die die Hilfe und Aufnahme von Kriegsflüchtlingen erleichtern und ein Maximum an Datenschutz ermöglichen sollen.

So können unter https://thavelp.thueringen.de/thavelp/portal/zs/256622/start?pe=2102 Gastfamilien erste Basisinformationen über die aufgenommenen Personen an die Stadtverwaltung übermitteln, um kurzfristig Beratung und Unterstützung durch die Behörden zu bekommen.

Weimarerinnen und Weimarer, die gern Wohnraum für die Unterbringung von ukrainischen Kriegsflüchtlingen anbieten möchten, können dies unter https://thavelp.thueringen.de/thavelp/portal/zs/270778/start?pe=2084 tun.

Beide Formulare sowie weitere Informationen rund um das Thema finden Sie auch unter https://stadt.weimar.de/aktuell/ukraine/

Das Übermitteln von gescannten persönlichen Dokumenten oder Angaben per Mail entfällt damit.