Presse
weimar.deStadtAktuellSchwanseebad: Informationspannen werden geprüft - kostenloser Busshuttle in den Sommerferien

Schwanseebad: Informationspannen werden geprüft - kostenloser Busshuttle in den Sommerferien

Oberbürgermeister Stefan Wolf hat heute eine Sonderprüfung zu den Informationspannen zum Schwanseebad veranlasst. Der Oberbürgermeister will wissen, welche Personen, Ämter oder Einrichtungen welche Informationen zum Bauablauf und dessen evtl. Verzögerungen wann erhielten und warum die entscheidenden Mitteilungen zu den Bauverzögerungen und dessen Gründe weder ihn noch die zuständige Baudezernentin rechtzeitig erreichten.

Derzeit nicht möglich: sommerlicher Badebetrieb im Schwanseebad (Foto: DRLG Weimar)

„Ich will wissen, wer in die Informationsflüsse eingebunden war und warum diese Informationen nicht rechtzeitig zur mir bzw. in die Öffentlichkeit gelangten. Hier wurden an den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt vorbei Informationen zurückgehalten, die wir natürlich sofort hätten nach draußen geben müssen“, so der Oberbürgermeister. „Deshalb lasse ich jetzt dringlich prüfen, inwieweit das Fachamt, das Planungsbüro, die beteiligten Baufirmen, das für den Sport zuständige Dezernat und die Geschäftsführung der Stadtwirtschaft als Betreiber des Schwanseebades in die Informationsflüsse eingebunden waren.“

Der Medienbericht, dass noch bei den öffentlichen Baustellenführungen am 15.  und 16. März mitgeteilt wurde, dass die Stadt das Schwanseebad Ende August zumindest für einen „Probebetrieb“ öffnen würde, ist richtig.
Nach jetzigem Kenntnisstand hat das zuständige Planungsbüro nach Rücksprache mit den beteiligten Baufirmen einen neuen Bauablaufplan mit Stand vom 20.03.2018 dem  fachlich zuständigen Bau-, Grünflächen- und Umweltamt am 21. März 2018, also nach den öffentlichen Baustellenführungen, vorgelegt.
Von diesem neuen Plan hat die zuständige Dezernentin erstmals am Abend des 10. April 2018 erfahren und am folgenden Tag  Oberbürgermeister Wolf informiert. Das zuständige Fachamt begründete die späte Information damit, dass man den neuen Bauablaufplan, der eine Fülle von klärungsbedürftigen Anmerkungen des Planungsbüros enthält,  zunächst fachlich habe bewerten wollen, ehe er der Dezernentin vorgestellt werden sollte.

Als weitere Konsequenz aus der Schließung des Schwanseebades auch im Spätsommer hat Oberbürgermeister Stefan Wolf veranlasst, dass kostenlose Busverbindungen während der Sommerferien zu den umliegenden Freibädern geprüft und eingerichtet werden. „Besonders die Schulkinder sollen nicht unter den Problemen im Bauablauf des Schwanseebades leiden. Aber auch alle anderen großen und kleinen Weimarerinnen und Weimarer wollen wir mit diesem Service erreichen und ihnen so trotz der notwendigen Bauarbeiten am Schwanseebad ihr Badevergnügen ermöglichen“, so Stefan Wolf.