Presse
weimar.deStadtAktuellSanierung der Kita „Villa Lustig“

Sanierung der Kita „Villa Lustig“

Einladung zur Baustellenbesichtigung

 

"Foto: AWO Jena-Weimar"

Die Stadtverwaltung Weimar lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger am 17. September zur Besichtigung an die Baustelle der KITA „Villa Lustig“ ein. Ein Vertreter des Planungsbüros Vierquadrat wird die Baumaßnahme und den aktuellen Arbeitsstand vorstellen.

Wann:           17.09.2018, 14.00 Uhr
Wo:                Kita „Villa Lustig“, Schopenhauerstraße 33, 99423 Weimar

Die im Eigentum der Stadt stehende Kindertagesstätte „Villa Lustig“ wird gerade umfassend saniert. An das Bestandsgebäude wird in östlicher Richtung entlang der Schopenhauerstraße ein  dreigeschossiger Erweiterungsbau errichtet. Dadurch wird sich die Kapazität der Kita von derzeit 78 auf insgesamt 100 Plätze erhöhen. Mit der Sanierung und dem Erweiterungsbau entsteht eine Kindereinrichtung, die allen aktuellen pädagogischen und technischen Anforderungen gerecht wird. Als Gesamtkosten sind für die Baumaßnahme 3,07 Mio. € veranschlagt, inkl. Hochbau, Außenanlagen, Ausstattung und der Bereitstellung der Interimsunterkunft in der Windmühlenstraße 17.

Am 17.04.2018 wurde die Baumaßnahe begonnen. Derzeit erfolgen die Rohbauarbeiten im Bestandsgebäude. Hier wurden insbesondere im Gartengeschoss Innenwände und Decken abgebrochen zur Einordnung des geplanten Kinderrestaurants. Zeitgleich erfolgt eine partielle Sanierung des Natursteinmauerwerkes. In den Obergeschossen erfolgt der Austausch nicht mehr tragfähiger Holzteile - an der Nordwestseite im 1. Obergeschoss wird eine umfangreiche Ertüchtigung der Gebäudeecke vorgenommen. Vorbereitend dafür erfolgt ab 12.09.2018 die Gerüststellung.

Am 23.07.2018 wurde mit den Rohbauarbeiten am Erweiterungsbau begonnen. Derzeit werden hier die Innenwände des Gartengeschoss errichtet. Bis Mitte November 2018 soll der Rohbau des Erweiterungsbaus fertig gestellt werden. Die Dachdecker- und Tischlerarbeiten erfolgen im Anschluss, um den Gebäudeteil noch vor dem Winter zu schließen und mit dem Innenausbau zu beginnen. Die Fertigstellung der Baumaßnahmen ist für Ende 2019 geplant.