Presse
weimar.deStadtAktuellOberbürgermeister und Corona-Krisenstab danken der Bevölkerung für bisher gezeigtes Verantwortungsbewusstsein

Oberbürgermeister und Corona-Krisenstab danken der Bevölkerung für bisher gezeigtes Verantwortungsbewusstsein

Oberbürgermeister Peter Kleine. Foto: Matthias Eckert.

Die Stadt Weimar ist in den letzten Monaten vergleichsweise gut durch die Corona-Pandemie gekommen. Die niedrigen Weimarer Infektionszahlen hatten vor einigen Tagen bundesweit zu größerer medialer Aufmerksamkeit geführt.

„Die Weimarerinnen und Weimarer haben gemeinsam mit dem Gesundheitswesen und den Rettungsdiensten an einem Strang gezogen. Für das von der überwiegenden Mehrheit der Bürgerschaft an den Tag gelegte Verantwortungsbewusstsein möchte ich mich im Namen des Krisenstabes sehr herzlich bedanken“, betonte Oberbürgermeister Peter Kleine.

„Dass wir auf die Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger setzen können, hatte auch der Zwiebelmarkt bewiesen. Trotz Pandemie-Bedingungen konnten wir ein Volksfest mit 75.000 Gästen begehen, aus dem nicht eine einzige Corona-Infektion resultierte. Dazu haben an wichtiger Stelle auch die Gastronomen mit ihren Hygienekonzepten beigetragen. Ohne dieses abgestimmte Vorgehen wären diese Konzepte nicht so erfolgreich umgesetzt worden. Auch den Gastronomen daher noch einmal herzlichen Dank,“ unterstrich Bürgermeister Ralf Kirsten, der zugleich auch Leiter des Stabes für außergewöhnliche Ereignisse ist.

Angesichts der auch in Weimar deutlich steigenden Zahlen an Corona-Neuinfektionen bittet der Stab die Bevölkerung, die Hygiene- und Abstandsregeln weiterhin ernst zu nehmen und auch im privaten Bereich auf die „AHA+L-Regeln“ (Abstand + Hygiene + Alltagsmasken + Lüften) zu achten sowie – soweit es geht – soziale Kontakte zu minimieren.

„Wir alle dürfen nicht müde werden, alles zu tun, um die nun stark steigenden Infektionszahlen auch in Weimar unter Kontrolle zu halten. Deshalb appelliere ich an jede und jeden Einzelnen in unserer Stadt, mit seinem und ihrem verantwortlichen Verhalten Solidarität und Gemeinschaftssinn zu beweisen. Sie helfen damit, weitergehende einschneidende Maßnahmen zu vermeiden und Leben zu retten. Tun Sie bitte alles, um eine Corona-Infektion zu vermeiden oder weiterzugeben,“ mahnt Oberbürgermeister Peter Kleine.

Weitere Infos zur Corona-Prävention in Weimar:  https://stadt.weimar.de/aktuell/coronavirus/