Presse
weimar.deStadtAktuellOB-Wahl Weimar, Stand 14 Uhr

OB-Wahl Weimar, Stand 14 Uhr

Flaggen am historischen Rathaus in Weimar (Foto: Stadt Weimar)

Ähnlich wie vor sechs Jahren ist auch in diesem Jahr die Beteiligung an der Oberbürgermeisterwahl bis zum frühen Nachmittag eher gering. Im Vergleich zu 2012 ist in diesem Jahr bis zum frühen Nachmittag allerdings eine höhere Wahlbeteiligung bei der Oberbürgermeisterwahl als vor sechs Jahren zu verzeichnen.

Von den 51.778 Wahlberechtigten haben bis 14 Uhr 13.352 Wählerinnen und Wähler in den 61 Wahllokalen ihre Stimme abgegeben, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 25,8 Prozent. Vor sechs Jahren lag zu diesem Zeitpunkt die Wahlbeteiligung bei 24,7 Prozent.

Die höchste Wahlbeteiligung verzeichnet bisher das Wahllokal 39, Kammergut Tiefurt, Mühle, mit 44,9 Prozent (180 Stimmabgaben). Allerdings sind hier auch nur 401 Bürgerinnen und Bürger zur Wahl aufgerufen.

Die niedrigste Wahlbeteiligung gegen 14 Uhr hatte das Wahllokal 29, Schulcampus „Am Paradies II“, wo von 712 Wahlberechtigten bisher 93 zur Wahl gingen. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 13,1 Prozent.