Presse
weimar.deStadtAktuellNeugestaltung Sophienstiftsplatz geht in die nächste Bauphase

Neugestaltung Sophienstiftsplatz geht in die nächste Bauphase

Die Bauarbeiten in der noch laufenden Bauphase Erfurter Straße / Coudraystraße werden bis Ende April 2021 weitgehend abgeschlossen werden.

Bauphase 2

Mit dem 03.05.2021 werden dann die Arbeiten im eigentlichen Platzbereich des Sophienstiftsplatzes und der Gropiusstraße beginnen. Bis zum Ende dieses Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Der Platzbereich und die Gropiusstraße werden im Zuge der Baumaßnahme für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Fußgänger werden entsprechend dem Baufortschritt durch die Baustelle zu Ihren Wohnhäusern und den Schulen sowie Ärztehäusern geführt werden, so dass eine fußläufige Erreichbarkeit immer gewährleistet wird. Die Grundstückseigentümer, Anwohner, Anlieger und weiteren Betroffenen sind über die Sperrungen bereits im Vorfeld informiert worden. Weitere Informationen und Ansprechpartner werden durch die bauausführende Firma mit einem zusätzlichen Anschreiben bekannt gegeben.

Für die Dauer der Bauzeit im Bereich des Sophienstiftsplatzes wird der Busverkehr über die Coudraystraße, die Erfurter Straße und den August-Frölich-Platz umgeleitet. Die zentralen Bushaltestellen vom Goetheplatz werden analog der Regelungen zum Zwiebelmarkt und anderen Veranstaltungen in die Coudraystraße verlegt. Dafür wurden im Bereich der Grünflächen vor der Coudraystraße 4 besondere Unterkonstruktionen eingebaut, die ein sicheres Ein- und Aussteigen gewährleisten sollen und den Bereich des Gehweges damit entsprechend verbreitern. Zudem wird damit der vorhandene Baumbestand weitestgehend geschützt.

Der überörtliche Verkehr wird bereits an den zuführenden Straßen auf die Sperrung hingewiesen und großräumig abgeleitet. Die Umleitung des zentrumsnahen Individualverkehrs erfolgt analog der bisherigen Variante über Steubenstraße - August-Fröhlich-Platz – Erfurter Straße. Mit Sperrung der Gropiusstraße, erfolgt eine Umprogrammierung der Lichtsignalanlage Steubenstraße. Diese wird mit Beginn der Bauphase erfolgen, so dass ein dem Verkehrsaufkommen angepasster Verkehrsfluss erfolgen kann. Sollte es im Verkehrsablauf der Umleitungsstrecken zu nicht erwarteten Störungen kommen, so wird in den betreffenden Bereichen nachjustiert.

Durch die Sperrung des Platzbereiches wird eine Zufahrt in das Schützengassenquartier über die Hummelstraße nicht mehr möglich sein. Dies erfordert für die Bauzeit sowie auch für die nach der Baumaßnahme geltende Verkehrsführung eine Umorganisation der Verkehrsbeziehungen im Bereich der Schützengasse / Hummelstraße / Hegelstraße. Während der Bauzeit und auch zukünftig wird der Verkehr in das Gebiet als Einbahnstraße von der Steubenstraße in die Schützengasse geführt. Die Ausfahrt aus dem Gebiet erfolgt weiterhin als Einbahnstraße über die Hegelstraße sowie zusätzlich nach Fertigstellung der Baumaßnahme als Einbahnstraße über die Hummelstraße. Für die neuen Fahrbeziehungen werden die derzeitigen Fahrtrichtungen der Schützengasse und der Hummelstraße gedreht. Um die notwendigen Änderungen der Fahrtrichtungen und Beschilderungen sowie Markierungen in der Schützengasse und der Hummelstraße durchführen zu können, werden im Vorfeld dieser Maßnahmen entsprechende Halteverbote gestellt. Dies passiert bereits in der 17. Kalenderwoche 2021.

Bauphase 2