Presse
weimar.deStadtAktuellNeugestaltung Carl-von-Ossietzky-Straße: Hauptauftragnehmer meldet Insolvenz an

Neugestaltung Carl-von-Ossietzky-Straße: Hauptauftragnehmer meldet Insolvenz an

Arbeiten in der Carl-von-Ossietzky-Straße, Archivbild.

Seit April 2021 wird im zweiten Unterabschnitt zwischen Friesstraße und Gläserstraße die Gemeinschaftsmaßnahme der Stadt Weimar, des Kommunalservice Weimar, des Wasserversorgungszweckverband Weimar sowie der ENWG Energienetze Weimar GmbH & Co.KG baulich umgesetzt.

Am 2.6.2021 meldete der Hauptauftragnehmer der Baumaßnahme Insolvenz an und stellte die Arbeiten ein.

Aufgrund des akuten Handlungsbedarfes wird derzeit im Auftrag des Wasserversorgungszweckverbands der Umschluss der neuen Trinkwasserleitung einschließlich Anbindung der neuen Hausanschlüsse fertig gestellt. Danach werden die erforderlichen Erdarbeiten zum Verschluss der vorhandenen Gräben zur Baustellensicherung durchgeführt.

Die Auftraggeber der Gesamtmaßnahme bemühen sich, unter Berücksichtigung der Sach- und Rechtslage, eine tragfähige Lösung zur Wiederaufnahme der Arbeiten und Fertigstellung der Maßnahme zu finden. Dies wird aber unter Einhaltung der gesetzlichen Rahmenbedingungen eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen. Bis dahin werden die Arbeiten auf dem Baufeld ruhen.