Presse
weimar.deStadtAktuellLESARTEN 2019: „Wo bleibt das Positive?“

LESARTEN 2019: „Wo bleibt das Positive?“

Foto: Lesarten Weimar

Die 22. Weimarer Lesarten werden am 20. März mit Thomas Thieme, Frank Quilitzsch, Stephan Märki, Jimmy Hartwig und Rest of Best prominent eröffnet, danach laden die Veranstalter – Kulturdirektion, Stadtbücherei, Universitätsbibliothek der Bauhaus-Universität, Eckermann und Thalia Buchhandlung, TLZ, Jugend-und Kulturzentrum mon ami samt Kommunalem Kino - gemeinsam mit den Partnern Deutsches Nationaltheater Weimar, Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Landeszentrale für politische Bildung Thüringen und Literarische Gesellschaft Thüringen sowie der unabdingbaren Förderin Sparkasse Mittelthüringen bis zum 13. April nahezu täglich zum literarischen Parcours durch die Stadt ein.

Es gibt im facettenreichen Programm viel Poesie, Poetry mit und ohne Slam, Jazz, Fußball, Kabarett und große Erzählungen, die die letzten 100 Jahre in den Blick nehmen – wie „Verwirrnis“ von Christoph Hein, „Gott wohnt im Wedding“ von Regina Scheer oder „Alle, die vor uns da waren“ von Birgit Vanderbeke. Die beiden großen Jubiläen – 100 Jahre Nationalversammlung und 100 Jahre Bauhaus – werden innerhalb der Lesarten mit je einer Veranstaltung bedacht: am 25. März kommt Bernd Polster mit der neuen umfassenden Biografie „Walter Gropius. Der Architekt seines Ruhms“ in den Gewölbekeller der Stadtbücherei (Achtung, geänderter Ort!) und am 1. April präsentiert Jörg Sobiella im DNT sein Buch „Weimar 1919. Der lange Weg zur Demokratie“ im Gespräch mit dem Thüringer Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff. Eines weiteren Jubiläums – des Mauerfalls vor 30 Jahren – soll mit dem Gespräch von Jana Hensel und Wolfgang Engler „Wer wir sind. Die Erfahrung, ostdeutsch zu sein“ gedacht werden. Die Einmischung des Publikums ist auch dabei ausdrücklich erwünscht. Und auch die derzeitige Beschaffenheit der Demokratie beschäftigt die Lesarten. Zum Schluss wollen die Veranstalter mit dem Philosophen und Rundfunkjournalisten Jürgen Wiebicke („Das philosophische Radio“, freitags bei WDR 5) und dem Publikum dessen „Zehn Regeln für Demokratieretter“ diskutieren und auf Anwendbarkeit testen.

Das gesamte Programm mit Konzerten, Lesungen, Kinder- und Filmveranstaltungen finden Sie im Netz unter www.lesarten-weimar.de und im Programmheft.