Presse
weimar.deStadtAktuellKommunalservice erinnert an Räum- und Streupflicht der Grundstückseigentümer

Kommunalservice erinnert an Räum- und Streupflicht der Grundstückseigentümer

Insbesondere wird auf den Winterdienst im Falle von Straßen mit einseitigem Gehweg hingewiesen.

Symbolbild.

Aufgrund der anhaltenden winterlichen Straßen- und Wegeverhältnisse erinnert der Kommunalservice Weimar an die Erfüllung der Räum- und Streupflicht der Grundstückseigentümer und –besitzer: Zu ihren Aufgaben gehört laut Straßenreinigungssatzung auch die Beseitigung von Schnee und das Abstumpfen bei Glätte auf dem Gehweg.

Insbesondere wird auf den Winterdienst im Falle von Straßen mit einseitigem Gehweg hingewiesen: Grundsätzlich sind sowohl die Eigentümer der Grundstücke auf der Gehwegseite, als auch die Eigentümer der auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Grundstücke zum Winterdienst verpflichtet. In den Jahren mit gerader Endziffer sind die Eigentümer der auf der Gehwegseite befindlichen Grundstücke, in Jahren mit ungerader Endziffer die Eigentümer der auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Grundstücke verpflichtet. Dies bedeutet, 2021 sind die Eigentümer der jeweils gegenüberliegenden Grundstücke (bei einseitigem Gehweg) verantwortlich.

Sand und Split als Streugut verwenden

Zum Schutz unserer Umwelt darf Streusalz nur zur Beseitigung von Eis im unbedingt erforderlichen Umfang eingesetzt werden.

Als Streugut sind vorrangig Sand und Splitt usw. zu verwenden.