Presse
weimar.deStadtAktuellIm Zeichen des Bauhaus-Jubiläums: Triennale der Moderne 2019 beginnt

Im Zeichen des Bauhaus-Jubiläums: Triennale der Moderne 2019 beginnt

Unter der Schirmherrschaft des israelischen Botschafters findet ab dem 26. September 2019 die dritte Triennale der Moderne statt. Im Jubiläumsjahr steht sie an den drei historischen Bauhaus-Orten Weimar, Dessau und Berlin unter einem besonderen Vorzeichen. Während Weimar und Berlin Vision und Welterbe der Schule zum Schwerpunkt haben, schaut Dessau auf den Themenkomplex Architektur und Material.

Logo: Triennale der Moderne

Die Triennale der Moderne findet an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden in Weimar, Dessau und Berlin statt:

26.-29.9.2019 Weimar

4.-6.10.2019 Dessau

11.-13.10.2019 Berlin

News und Updates erhalten Sie in den Sozialen Medien

über www.facebook.com/TriennaleDerModerne.

Das ausführliche Programm: www.triennale-der-moderne.de

Kurzüberblick über die Programme in Weimar, Dessau und Berlin:

WEIMAR 26. – 29.9.2019

Stadtraum für Moderne

2019 jährt sich die Gründung des Bauhauses zum hundertsten Mal. Noch heute ist der Mythos der berühmtesten Kunst- und Designschule des 20. Jahrhunderts in Weimar zu spüren. Nach dem 100. Geburtstag der Bauhaus-Gründung im April 2019 bildet nun das Triennale-Wochenende mit Konzerten, Ausstellungen, Besichtigungen und Tagungen einen weiteren Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten. Den Auftakt bildet das Konzert „Stimmen des Volkes“ in der Weimarhalle, das das deutsche Volkslied und internationales Liedgut in neuer Form und Sinnlichkeit erlebbar macht. Es musizieren die Staatskapelle Weimar und die A-capella-Formation Maybebop. Im Rahmen der Triennale der Moderne 2019 eröffnet im Bauhaus-Museum Weimar der Klassik Stiftung auch die neue Sonderausstellung „The Matter of Data. Auf den Spuren der Moderne“. Vom 27. September bis 3. November zeigt die Schau des Centre for Documentary Architecture, wie der heute fragmentiert scheinende Raum der Moderne als zerstreuter Wissenskorpus neu erfasst, wieder zusammengefügt und neu gedeutet werden kann.

Kontakt Medien: Andrea Dietrich (bauhaus 100, Tel. 03643-545-917, Mail: andrea.dietrich@klassik-stiftung.de)

DESSAU 4. – 6.10.2019
Material und Architektur

Mit zwei Ausstellungen zum Thema „Material und Architektur“ eröffnet die Stiftung Bauhaus Dessau zusammen mit der Stadt Dessau-Roßlau am 3. Oktober 2019 das Triennale-Wochenende. So präsentiert die Stiftung im Bauhausgebäude ihre neue Ausstellung „Archäologie der Moderne“ des Bauforschungsarchives – ein weltweit einmaliges Archiv, in dem Baumaterialien und Bauobjekte zur Architektur der Moderne gesammelt, erforscht und bewahrt werden. Ein weiteres Highlight ist die Ausstellung „Transferumbau“ des Partners The White City Center. Die Schau bietet Einblicke in die Geschichte der weltberühmten Architektur der Moderne und ihrer Materialien in Tel Aviv.

Die Besucher der Triennale sind darüber hinaus eingeladen, im gesamten Stadtgebiet Bauten der Moderne zu erkunden, sich auf Entdeckertour durch verschiedene Gebäude und auf Spurensuche nach Materialien und Lebensräumen der Moderne zu begeben.

Kontakt Medien: Ulrike Lippe (Leiterin Kommunikation und Pressesprecherin der Stiftung Bauhaus Dessau, Tel. 0340-6508-225, Mail: presse@bauhaus-dessau.de)

BERLIN 11. – 13.10.2019
Welterbe der Moderne

Die 1920er-Jahre waren eine Zeit radikaler Umbrüche in Kunst, Design und Gesellschaft. Während in Weimar und Dessau das Bauhaus im Mittelpunkt steht, ist das Erbe der Moderne in der Metropole Berlin noch facettenreicher. Diesen Reichtum als Gesamtentwicklung erlebbar zu machen, ist der Anspruch des Berliner Programms. Es startet mit den Bauten der "Elektropolis Berlin", geht über sechs als UNESCO-Weltkulturerbe geführte "Siedlungen der Berliner Moderne" und zieht von dort eine große Linie zur Nachkriegsmoderne oder Fragen des modernen Wohnungsbaus. Das von der LOTTO-Stiftung Berlin geförderte Programm mit Führungen, Performances, Ausstellungen und Symposien hat bottom-up-Charakter. Es besteht aus 115 Einzel-Events von rund 20 Projektpartnern.

Über die Triennale der Moderne:

Ausgehend von den UNESCO Welterbestätten der Moderne in Weimar, Dessau und Berlin stellt die „Triennale der Moderne“ seit 2013 alle drei Jahre die Architektur der Moderne mit besonderen Aktionen in das Licht der Öffentlichkeit und wird langfristig ein internationales Netzwerk der zum Welterbe erklärten Bauten der Moderne etablieren. Schon 2016 wurde erstmals die Aufmerksamkeit zusätzlich auf eine internationale Welterbestätte der Moderne in den Niederlanden gelenkt.

Im Herbst 2019 steht die gemeinschaftliche Initiative der Bauhaus-Institutionen und engagierter, der Moderne verrpflichteter Partner im Zeichen des 100jährigen Bauhaus-Jubiläums und kooperiert mit den Welterbestätten der Moderne in Tel Aviv, „Der Weißen Stadt“. Der Botschafter des Staates Israel in der Bundesrepublik Deutschland Jeremy Issacharoff hat die Schirmherrschaft des Projektes übernommen.

Das Weimarer Programm im Einzelnen :

bereits laufend

Do 26.09.2019

  • 19.30 Uhr Konzert: „Stimmen des Volkes“ mit MAYBEBOP und der Staatskapelle Weimar, Das Konzert wird die Auftaktveranstaltung der „Triennale der Moderne“ Weimar sein, Veranstalter: ACHAVA Festspiele Thüringen in Zusammenarbeit mit MAYBEBOP, der Stadt Weimar und dem Deutschen Nationaltheater sowie der Staatskapelle Weimar; Veranstaltungsort: Weimarhalle | Großer Saal, UNESCO-Platz 1, 99423 Weimar, Eintritt: PK 1: 40,00 € | 35,00 € erm.; PK 2: 30,00 € | 25,00 € erm.

Fr 27.09.2019

  • 13.30 Uhr Vortrag: Räume und Resonanzen – Beziehungsmodi für eine zeitgemäße Bildung, denkraum bauhaus / 6. Internationales Symposium zur Architekturvermittlung, Bundeskongress der Kunstpädagogik; Veranstalter: Bauhaus-Universität Weimar; Veranstaltungsort: Bauhaus Universität Weimar, Audimax | Steubenstraße 6, 99423 Weimar, Eintritt: kostenfrei
  • 14 Uhr: Bauhaus-Spaziergang; Veranstalter: Bauhaus-Universität; Treffpunkt: Bauhaus-Atelier; Geschwister-Scholl-Straße 6a, 99423 Weimar; Dauer: 1,5-2,5 h; Eintritt: 7 € / 12 €, erm. 5 € / 8 € p. P.
  • 18 Uhr Konzert: Schüler und Meister im Einklang, Veranstalter: ACHAVA Festspiele Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Goethegymnasium und der Musikschule „Johann Nepomuk Hummel“ Weimar; Veranstaltungsort: Weimarhalle | Großer Saal, UNESCO-Platz 1, 99423 Weimar, Eintritt: PK 1: 15,00 € | 10,00 € erm; PK 2: 10,00 € | 5,00 € erm.
  • 18 Uhr Vernissage: The Matter of Data. Auf den Spuren der „Bauhaus-Moderne“; Ausstellung und Datenplattform; Veranstalter: Klassik Stiftung Weimar, Centre for Documentary Architecture; Veranstaltungsort: Bauhaus-Museum Weimar, Stéphane-Hessel-Platz, 99423 Weimar, Eintritt: kostenfrei
  • 19 Uhr Film: A IS FOR ARCHITECTURE. Z IS FOR ZION. N IS FOR NEW LIFE!; Veranstalter: Bauhaus-Universität Weimar; Veranstaltungsort: Kino mon ami, Goetheplatz 11, 99423 Weimar; Eintritt: kostenfrei
  • 21 Uhr TRIAS – Das Triadische Ballett, Theater der Klänge Düsseldorf; Veranstalter: Bauhaus-Universität Weimar in Zusammenarbeit mit den ACHAVA Festspielen Thüringen; Veranstaltungsort: Weimarhalle | Großer Saal, UNESCO-Platz 1, 99423 Weimar, Eintritt: PK 1: 25,00 € | 20,00 € erm., PK 2: 20,00 € | 15,00 € erm.

Sa 28.09.2019

· 14 Uhr Bauhaus-Spaziergang; Veranstalter: Bauhaus-Universität Weimar, Treffpunkt: Bauhaus-Atelier; Geschwister-Scholl-Straße 6a, 99423 Weimar; Dauer: 1,5-2,5 h; Eintritt: 7 € / 12 €, erm. 5 € / 8 € p. P.

· 19 Uhr Film: The Museum; Veranstalter: Bauhaus-Universität Weimar; Veranstaltungsort: Kino mon ami, Goetheplatz 11, 99423 Weimar; Eintritt: kostenfrei

· 20 Uhr Konzert und Preisverleihung: White City Jazz; Internationaler Preis für transkulturellen Jazz und Konzert des Avishai Cohen Trio mit dem internationaler Preisträger des ACHAVA Jazz Award; Veranstalter: ACHAVA Festspiele Thüringen in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar, der Jazzmeile Thüringen und der Stadt Weimar; Veranstaltungsort: Weimarhalle | Großer Saal, UNESCO-Platz 1, 99423 Weimar; Eintritt: PK 1: 25,00 € | 20,00 € erm., PK 2: 20,00 € | 15,00 € erm.

· 21 Uhr Laternen-Spaziergang; Veranstalter: Bauhaus-Universität Weimar, Treffpunkt: Theaterplatz, 99423 Weimar; Dauer: 2 h; Eintritt: 12 € / 8 €, erm., inkl. Laterne und Kulturförderabgabe der Stadt Weimar

So 29.09.2019

· 9 Uhr Vortrag: Warum ist das Bauhaus heute noch attraktiv und ein Vorbild?, denkraum bauhaus / 6. Internationales Symposium zur Architekturvermittlung, Bundeskongress der Kunstpädagogik; Veranstalter: Bauhaus-Universität Weimar; Veranstaltungsort: Bauhaus Universität Weimar, Audimax | Steubenstraße 6, 99423 Weimar, Eintritt: kostenfrei

· 11 Uhr Gesprächswanderung mit Musik: „Jedem das Seine“; Veranstalter: ACHAVA Festspiele Thüringen in Zusammenarbeit mit der Bach Biennale Weimar; Treffpunkt: Bahnhofsvorplatz, 99423 Weimar; Dauer: 4 h; Eintritt: 19,00 € / 11,00 € erm.; inklusive Mittags-Picknick im Ilmpark

· 14 Uhr Bauhaus-Spaziergang; Veranstalter: Bauhaus-Universität Weimar, Treffpunkt: Bauhaus-Atelier; Geschwister-Scholl-Straße 6a, 99423 Weimar; Dauer: 1,5-2,5 h; Eintritt: 7 € / 12 €, erm. 5 € / 8 € p. P.

· 15 Uhr Finissage: Die Zeugen, Fotoausstellung im öffentlichen Raum zwischen Hauptbahnhof und Bauhaus-Museum Weimar, Fotograf: Thomas Müller; Veranstalter: ACHAVA Festspiele Thüringen in Zusammenarbeit mit der Stadt Weimar und der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora; Veranstaltungsort: Stéphane-Hessel-Platz, Bauhaus-Museum Weimar, 99423 Weimar; Eintritt: kostenfrei

· 19 Uhr Film: Children of the Sun; Veranstalter: Bauhaus-Universität Weimar; Veranstaltungsort: Kino mon ami, Goetheplatz 11, 99423 Weimar; Eintritt: kostenfrei

· 20 Uhr Filmabend mit Bigband und Vokalensemble: Das Bauhaus spielt auf – Klingende Utopien; Veranstalter: der ACHAVA Festspiele Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Bundesjazzorchester und der Jazzmeile Thüringen; Veranstaltungsort: Weimarhalle | Großer Saal, UNESCO-Platz 1, 99423 Weimar; Eintritt: PK 1: 20,00 € | 15,00 € erm.; PK 2: 15,00 € | 10,00 € erm.

· 22 Uhr Jam Session: Alles Musik!; Veranstalter: ACHAVA Festspiele Thüringen in Zusammenarbeit mit der Jazzmeile Thüringen; Veranstaltungsort: Weimarhalle | Großer Saal, UNESCO-Platz 1, 99423 Weimar, Eintritt: kostenfrei

Sonderveranstaltungen in Weimar vor und nach den Triennale-Wochen

April 2019 – April 2020

· Ausstellung: Die Zeugen, Fotoausstellung im öffentlichen Raum zwischen Hauptbahnhof und Bauhaus-Museum Weimar, Fotograf: Thomas Müller; Veranstalter: ACHAVA Festspiele Thüringen mit der Stadt Weimar und der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora; Veranstaltungsort: zwischen Hauptbahnhof und Bauhaus-Museum Weimar, 99423 Weimar

24.05. – 29.09.2019

· Ausstellung: ‚StadtLand’, Die Zwischenpräsentation der Internationalen Bauausstellung (IBA) Thüringen; Veranstalter: IBA Thüringen; Veranstaltungsort: Egon-Eiermann-Bau, 99510 Apolda

13.09. – 08.11.2019

· Ausstellung: From the lab to the studio – neue Technologien und Materialien in der Kunst; Veranstalter: Galerie Eigenheim Weimar/Berlin, Bauhaus-Universität Weimar; Veranstaltungsort: Galerie Eigenheim Weimar, Asbachstraße 1 (Gärtnerhaus des Weimarhallenparks), 99423 Weimar

April – Oktober 2019

· jeden Samstag und Sonntag 14 Uhr: „Bauhaus Spaziergang„; Start: Bauhaus-Universität Weimar, Geschwister Scholl-Straße 6a, 99423 Weimar. Anmeldung unter: www.bauhausspaziergang@uni-weimar.de

November – Dezember 2019

· jeden Samstag 14 Uhr: „Bauhaus Spaziergang„; Start: Bauhaus-Universität Weimar, Geschwister Scholl-Straße 6a, 99423 Weimar. Anmeldung unter: www.bauhausspaziergang@uni-weimar.de

26.09. – 27.09.2019

30.09.2019: 10 bis 15 Uhr

  • Internationaler Jazzworkshop: White City Jazz; Künstlerischer Leiter: Prof. Manfred Bründl, Projektleiter: Thomas Eckardt; Veranstaltungsort: Weimarhalle, UNESCO-Platz 1 und Studienzentrum der Hochschule für Musik FRANZ LISZT am Horn, 99425 Weimar

27.09.–29.09.2019