Presse
weimar.deStadtAktuellFotowettbewerb zum „Baum des Jahres 2019“

Fotowettbewerb zum „Baum des Jahres 2019“

Die Flatterulme steht im Mittelpunkt des „Tages des Baumes“, der bundesweit am 25. April begangen wird. Die Grünflächenabteilung ruft im Vorfeld zur Teilnahme an einem Fotowettbewerb auf. Foto- und Baumfreunde können sich mit eigenen Fotoarbeiten am Wettbewerb beteiligen. Gefragt sind Motive, die die Eigenart und Schönheit der Flatterulme vor Augen zu führen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die besten Arbeiten werden im Rahmen einer Veranstaltung zum „Tag des Baumes“ themenbezogen prämiert. Es wird um Einsendung von Papierbildern (s/w oder Farbe) mindestens im Format 15 x 22 cm, gebeten. Eine Angabe des Baumstandortes ist erwünscht. Jeder Teilnehmende kann sich mit maximal drei Arbeiten am Wettbewerb beteiligen. Einsendeschluss ist der 20. April 2019. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Veröffentlichung der Fotos auf den Internetseiten der Stadt Weimar ist beabsichtigt. Wissenswertes zur Flatterulme finden Sie auch auf www.baum-des-jahres.de.

Über die Flatterulme:
Die Flatterulme (Ulmus laevis) wird der Baum des Jahres 2019 und löst damit die Esskastanie als Jahresbaum 2018 ab. Nach der im südlichen Europa heimischen Kastanie wurde nun eine Art mit Verbreitungsschwerpunkt im kontinentalen Osteuropa als Baum des Jahres gewählt.

Seit knapp 100 Jahren sind die heimischen Ulmenbestände durch die Holländische Ulmenkrankheit, eine auch als „Ulmensterben“ bekannte Pilzkrankheit, stark bedroht. Glücklicherweise ist die Flatterulme davon weniger betroffen. Offenbar wird sie vom Ulmensplintkäfer, dem Überträger des Ulmensterbens, verschmäht. Mit Wuchshöhen bis weit über 30 Meter kann sie zu einem eindrucksvollen Parkbaum heranwachsen. Wegen ihrer typischen Brettwurzeln ist sie als Straßenbaum weniger geeignet. In Weimar finden sich einige prächtige Exemplare der Flatterulme sowohl in öffentlichen Parks und Grünanlagen als auch in Privatgärten. Wegen seiner Maserung ist Ulmenholz in der Möbel- und Kunsttischlerei zuweilen recht begehrt.