Presse
weimar.deStadtAktuellFlotte von Rettungsbooten wird immer größer

Flotte von Rettungsbooten wird immer größer

Wer in Weimar beispielsweise in der Marktstraße unterwegs ist, wird an vielen Türen den REBO-Aufkleber entdecken können. Damit signalisieren die Geschäfte Kindern und Jugendlichen: hier sind Menschen, die euch in euren kleinen und großen Notlagen Unterstützung anbieten - ein Pflaster, ein Telefon oder nur ein offenes Ohr...

Wer in Weimar beispielsweise in der Marktstraße unterwegs ist, wird an vielen Türen den REBO-Aufkleber entdecken können. Damit signalisieren die Geschäfte Kindern und Jugendlichen: hier sind Menschen, die euch in euren kleinen und großen Notlagen Unterstützung anbieten - ein Pflaster, ein Telefon oder nur ein offenes Ohr...

                                        Rich-Text-Eingabe im Vollbild

Der Aufruf des Kriminalpräventiven Rats erreichte jedenfalls viele offenen Ohren: so hat sich die Zahl der Geschäfte, die sich an der Aktion beteiligen, wieder erhöht. Besonders schön ist, mit der Tourist Information am Markt einen Partner gewonnen zu haben, der auch am Sonntag geöffnet hat.

Neue REBO-Partner sind:

·         Nahkauf Heyer am Frauenplan
·         Pressehaus am Goetheplatz
·         Michaels Spielzeugland in der Heinrich-Heine-Straße
·         Sonnen-Apotheke in Weimar Nord
·         Die LINKE in der Marktstraße
·         Kompetenzagentur in der Röhrstraße
·         Kieferorthopäde Dr. Wurschi in der Schwanseestraße
·         Tourist Info am Markt
·         Schmökerstübchen in der Ernst-Thälmann-Straße
·         Gaststätte „Schwanseeschlösschen“ in der Asbachstraße

Geschäfte oder Einrichtungen, die auch REBO-Partner werden möchten, wenden sich bitte an:
Janna de Rudder, Kriminalpräventiver Rat, Telefon 762-226
oder an:
Christina Haensel, Amt für Familie und Soziales, Telefon 762-947.