Presse
weimar.deStadtAktuellErgebnis der Wahl zum Thüringer Landtag in Weimar

Ergebnis der Wahl zum Thüringer Landtag in Weimar

Zur heutigen Landtagswahl waren in Weimar 49.332 Wahlberechtigte aufgerufen, ihre Stimmen abzugeben. Sie verteilen sich auf die beiden Wahlkreise 31 Weimar I/Weimarer Land II und 32 Weimar II. Nach Auszählung von 60 der 61 Wahllokale ergeben sich folgende Ergebnisse:

Foto: Stadt Weimar

Die Wahlbeteiligung lag in Weimar nach Schließung der Wahllokale bei 67,79 % im Wahlkreis 32 und 57,68% im Wahlkreis 31. Insbesondere der Briefwahlanteil stieg deutlich von 12,0 % (2014) auf 17,7 % (2019) im Wahlkreis 32; im Wahlkreis 31 gaben diesmal 12,7 % ihre Stimme per Briefwahl ab.

Die meisten Erststimmen im Wahlkreis 32 Weimar II entfielen auf Steffen Dittes von DIE LINKE. Im Wahlkreis 31 Weimar I konnte Sabine Berninger – ebenfalls von DIE LINKE – die meisten Stimmen in Weimar auf sich vereinigen.

Auf der Landesliste (Zweitstimmen) erreichte DIE LINKE mit 35,32 % die meisten Stimmen im Wahlkreis 32, im Wahlkreis 31 war es wiederum DIE LINKE mit 32,0 % der Stimmen.

„Das Wahlergebnis in Thüringen ist nicht einfach zu verstehen. Den Menschen ging es noch nie so gut wie heute. Dennoch wählen viele Protest. Den gewählten Landtagsabgeordneten wurde eine harte Nuss zu knacken gegeben. Ich hoffe, dass das Land regierbar bleibt. Die Kommunen in Thüringen, aber auch die Menschen in Weimar brauchen eine handlungsfähige Regierung und einen handlungsfähigen Landtag. Ich erwarte, dass diese Notwendigkeit der Antrieb der Gespräche in den kommenden Wochen und Monaten sein wird“, betonte Oberbürgermeister Peter Kleine.

Bei den Ergebnissen handelt es sich noch nicht um das vorläufige Endergebnis, da noch ein Wahllokal (20, Cranach-Grundschule) ausgezählt wird.