Presse
weimar.deStadtAktuellCorona-Prävention: Senova spendet 5.000 Antigen-Schnelltests an die Stadt Weimar

Corona-Prävention: Senova spendet 5.000 Antigen-Schnelltests an die Stadt Weimar

Das Weimarer Unternehmen Senova Immunoassay Systems hat der Stadt 5.000 SARS-CoV-2 Antigen Schnelltests aus eigener Produktion übergeben.

V.l.n.r.: Annett Radecker (Einrichtungsleitung Kita Gipfelstürmer), Jenny Kriependorff (Amt für Familie und Soziales, Dr. Isabelle Oberbeck (Leiterin des Gesundheitsamtes), Bürgermeister Ralf Kirsten, Alexander Philipp (Amtsleiter Amt für Brand- und Katastrophenschutz), Hans-Hermann Söffing (Geschäftsführer Senova), Oberbürgermeister Peter Kleine, Ramona Zander (Kinderhaus Weimar).

Die Spende soll nun schnellstmöglich an Weimarer Kinder- und Jugendeinrichtungen in der Stadt verteilt werden und dort zum Einsatz kommen.

Ich bin Senova für die Unterstützung und das Verantwortungsbewusstsein dankbar. Die Schnelltests können uns vor allem mit der anstehenden Öffnung der Kindergärten mehr Sicherheit ermöglichen und den Kindern sowie dem Betreuungspersonal ein Stück Normalität zurückgeben. Ganz besonders freut mich, dass wir mit Senova das nötige know-how für die Entwicklung von Schnelltests in unserer Stadt haben,“ unterstrich Oberbürgermeister Peter Kleine.

Bei der Übergabe am 18.2. im Gefahrenschutzzentrum waren neben Senova-Geschäftsführer Hans-Hermann Söffing auch Annett Radecker (Einrichtungsleiterin Kita Gipfelstürmer) und Ramona Zander vom Kinderhaus vor Ort, um bereits einen ersten Teil der Schnelltests entgegen zu nehmen.