Presse
weimar.deStadtAktuellBebauungsplan und Flächen­nutzungs­plan­änderung "Ettersburger / Lützendorfer Straße'"

Bebauungsplan und Flächen­nutzungs­plan­änderung "Ettersburger / Lützendorfer Straße'"

Bekanntmachung über die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 Abs. 1 BauGB für den Bebauungsplan "Ettersburger / Lützendorfer Straße" B KAS 01 und die 6. Flächen­nutzungs­plan­änderung, FNP WE Ä06 "Etters­burger / Lützendorfer Straße" in Weimar:

Für das Gebiet "Ettersburger / Lützendorfer Straße" soll ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Parallel zur Aufstellung des Bebauungsplanes soll der Flächennutzungsplan der Stadt Weimar geändert werden.

Das Plangebiet ist folgendermaßen begrenzt:

  • im Norden: durch die Umgehungsstraße
  • im Osten: durch die Ettersburger Straße
  • im Süden: durch die Lützendorfer Straße
  • im Westen: durch die westliche Grenze der ehemaligen Kasernenanlage

Es beinhaltet außer den sich in der Verfügung der Landes­entwicklungs­gesellschaft Thüringen befindenden Flächen auch die bereits veräußerten Flächen, die z.T. zu Wohnzwecken genutzt werden, an der Nordseite der Lützendorfer Straße, das Grundstück der sog. ehemaligen Nelken­kultur, die Ettersburger und die Lützendorfer Straße mit den jeweiligen anliegenden Abschnitten und das auszubauende Teilstück der Lützendorfer Straße bis zum Zubringer zur Umgehungs­straße.

Die zur Bebauung vorgesehenen Flächen befinden sich in erster Linie nördlich der vorhandenen Gebäude und östlich des neuen Berufsbildungszentrums.

Öffentliche Vorstellung der Pläne am 13. Februar 2014

Inhalt soll die Ausweisung von Flächen für allgemeine Wohngebiete und für andere Nutzungen in Abhängigkeit von den Randbedingungen sein. Es soll sich soweit wie möglich um eine Einfamilien- und Zweifamilienhausbebauung handeln, wobei in den Übergangsbereichen auch andere Bau­formen und Nutzungsinhalte zu untersuchen sein werden.

Die Darstellungen im Flächennutzungsplan sollen mit den oben genannten Planungszielen in Übereinstimmung gebracht werden.

Die Unterrichtung über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung sowie ihre Auswirkungen soll am Donnerstag, 13. Februar 2014, um 19 Uhr in der Aula der Grundschule "Lucas Cranach", Bonhoeffer­straße 26, stattfinden. Es wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.