Presse
weimar.deStadtAktuellBauarbeiten auf der Kreisstraße Weimar-Taubach-Mellingen

Bauarbeiten auf der Kreisstraße Weimar-Taubach-Mellingen

Bauliche Ertüchtigung der Kreisstraße K 600 zwischen Ortsausgang Weimar und Ortseingang Taubach sowie Ortsausgang Taubach und Gemarkungsgrenze nach Mellingen

Grafische Darstellung der Bauarbeiten auf der Kreisstraße K 600 (Grafik: Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft)

Die Stadt Weimar hat als Trägerin der Straßenbaulast die Ertüchtigung der Kreisstraße K 600 vorbereitet. Im Zuge der Ertüchtigung der Fahrbahn ist ein Hocheinbau mit Randstabilisierung vorgesehen. Weiterhin sollen baubegleitend Bankette und Mulden reguliert, sowie Kontrollschächte angepasst und vorhandene Durchlässe erneuert werden.

Die Baumaßnahme soll in zwei Abschnitten erfolgen und kann jeweils nur unter Vollsperrung der entsprechenden Bereiche durchgeführt werden. Die dahingehend notwendige großräumige überörtliche Umleitung wird ausgeschildert (siehe Lageplan). Rechtzeitig vor Baubeginn werden dazu noch entsprechende Pressemitteilungen auch im Hinblick auf den geänderten öffentlichen Personennahverkehr erfolgen.

-    1. Bauabschnitt: Ortsausgang Weimar bis Ortseingang Taubach
Bauzeit: Mitte Juni – Mitte September 2018

-    2. Bauabschnitt: Ortsausgang Taubach bis Gemarkungsgrenze Richtung Mellingen
Bauzeit: Mitte September - Mitte Dezember 2018

An der Baumaßnahme sind im 2. Bauabschnitt u. a. auch der Landkreis Weimarer Land mit der fortführenden Kreisstraße K 518, die Gemeinde Mellingen mit den daran angrenzenden Nebenanlagen sowie der Wasserversorgungszweckverband Weimar mit der Trinkwasserleitung beteiligt sein. In 2019 ist zudem eine Fortsetzung der Bauarbeiten in der Ortslage Mellingen geplant.