Presse
weimar.deStadtAktuellAktionswoche: Kinder sind unschlagbar

Aktionswoche: Kinder sind unschlagbar

Aktionswoche zur gewaltfreien Erziehung vom 23.-28. April 2018: Ein turbulenter Familienalltag lässt häufig wenig Zeit zum Nachdenken über alternative Erziehungsmöglichkeiten. In der Aktionswoche für gewaltfreie Erziehung stehen bei den teilnehmenden Einrichtungen aus Weimar die Unterstützung der Familie und die Kinderrechte im Mittelpunkt.

Logo der Aktionswoche zur gewaltfreien Erziehung (Grafik: Stadt Weimar)

 „Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung“ – so steht es in der UN-Kinderrechtskonvention und im § 1631 Abs. 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches. Dies gilt für Eltern und alle Personen, die das Kind erziehen und in seiner Entwicklung begleiten. Das Gesetz fordert ein Umdenken in der Erziehung und fördert ein gesundes Aufwachsen von Kindern oh

Die Kinder- und Jugendbeauftragte und das Amt für Familie und Soziales der Stadt Weimar sowie zahlreiche Kinder- und Jugendeinrichtungen und Beratungsstellen nutzen die Aktionswoche rund um den bundesweiten „Tag der gewaltfreien Erziehung“ welcher jährlich am 30. April stattfindet, um auf dieses sensible Thema aufmerksam zu machen.

In der Aktionswoche vom 23. bis 28. April 2018 werden Eltern und Familien Wege aufgezeigt, wie man mit Stress- und Konfliktsituationen umgehen kann – für mehr Sicherheit, Freude und Leichtigkeit in der Erziehung. Eltern mit ihren Kindern sind zu einem informativen und bunten Programm eingeladen.

Die Aktionswoche startet am Montag, den 23. April 2018 um 16 Uhr mit einer kostenfreien Kinovorführung. Im Kino mon ami wird der Film „Jack“ für Kinder ab 6 Jahren gezeigt. Die Geschichte rund um einen Jungen, der viel zu früh Verantwortung übernehmen muss und einfach nur mit seiner alleinerziehenden Mutter glücklich sein möchte, bietet ausreichend Gesprächsstoff für eine anschließende Diskussionsrunde.

Eltern sind unter anderem herzlich eingeladen, sich beim Elternseminar „Umgang mit Grenzen, Bestärkung von und Vertrauen zu Kindern“ am Mittwoch, 25. April 2018, 20 Uhr, im Kinderland Bummi über gewaltfreie Kommunikation und liebevolle Verbindung in der Familie zu informieren.

Außerdem wird der Elternvortrag "Da wäre mir beinahe der Kragen geplatzt – wenn kleine Kinder uns herausfordern!“ am Donnerstag, 26. April 2018 um 19 Uhr im Paul-Schneider-Zentrum in Weimar West angeboten. Dieser beschäftigt sich mit Situationen, in denen Erwachsene unter Druck geraten, weil ihre Kinder ihre Wünsche und Bedürfnisse lautstark durchzusetzen versuchen. Wenn Eltern dann erschöpft, unsicher oder unter Druck sind, besteht die Gefahr, die Nerven zu verlieren. Wie kann man diese heiklen Situationen vermeiden oder sich daraus befreien?
Die weiteren vielfältigen Angebote reichen von Familiencafés über Spielenachmittage bis hin zu Vorleseaktion oder Kochworkshop. Alle Veranstaltungen sind unter www.weimar.de/miteinander-wachsen zu finden.
Sie suchen weitere Informationen und Unterstützungsangebote und haben Fragen rund um die Familie? Dann lohnt ein Blick auf diese Homepage. Nutzen Sie die Beratungsangebote der Stadt.

Bei allen Veranstaltungen der Aktionswoche werden ELTERNTÜTEN mit Informationsmaterial und speziellen Angeboten ausgegeben.