Coronavirus
weimar.deStadtAktuellCoronavirusSchule, Kita und Familie

Fragen zu Schule, Kita und Familie

  • Ausstattung der Klassenräume mit CO²-Ampeln
  • Desinfektionsspender in den Lehrerzimmern (in den Sanitärbereichen und im Schulhaus ist eine unbeaufsichtigte Ausreichung an Schülerinnen und Schüler durch die UKT untersagt)
  • Ausstattung jeder Schule mit mindestens einem mobilem Luftreinigungsgerät z.B. zur Verwendung in schlecht lüftbaren Räumen, bei hoher Auslastung der Räumlichkeit, in gemeinschaftlich genutzten Räumen wie Schülerspeisung oder Hort)

Beim Auftreten eines positiven Falles wird im Normalfall keine Schule oder Kita geschlossen. Wenn es aus medizinischer Sicht möglich ist, wird die Quarantäne im Gruppen- bzw. Klassenverband angeordnet. In Schulen wägt das Gesundheitsamt ab, ob möglicherweise auch nur die unmittelbaren Sitznachbarn des betroffenen Kindes in Quarantäne müssen. Ob dieses Vorgehen möglich ist, wird von Fall zu Fall neu entschieden. Das Gesundheitsamt steht bei einem aufgetretenem Fall in engem Kontakt mit der Kita- oder Schulleitung.

Ziel ist es, Kindern einen möglichst durgehenden Schulbesuch zu ermöglichen und die Quarantäne, wenn es aus medizinischer Sicht möglich ist, zu vermeiden. Um das umzusetzen, sind aber ggf. andere Hygienemaßnahmen notwendig, etwa die Maskenpflicht im Unterricht oder ein erweitertes Testangebot.

Kontaktpersonen von Kontaktpersonen müssen nicht in Quarantäne. Laut RKI wird nur für Kontaktpersonen der Kategorie 1 oder sogenannte Cluster (zum Beispiel Klassenverbände) Quarantäne angeordnet.

Die Eltern werden gebeten, die quarantänegerechte Unterbringung ihrer Kinder eigenständig zu
gewährleisten und die Angelegenheit mit dem Arbeitgeber abzuklären.

Das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie hat die wichtigsten Fragen und Antworten bezüglich der geltenden Verordnung zusammengefasst.

Für das Sophien-und-Hufeland-Klinikum gelten diese Regelungen (Sie werden zur Website des Klinikums weitergeleitet).
 

Beratungsangebote für Familien, Kinder, Jugendliche und Eltern finden Sie hier: https://stadt.weimar.de/aktuell/hilfsangebote/