Coronavirus
weimar.deStadtAktuellCoronavirusGesundheit, Impfung und Quarantäne

Fragen zu Gesundheit, Impfung und Quarantäne


Gesundheit und Impfung

Ein positives Testergebnis allein ist KEIN medizinischer Notfall. Wie bereits in den vergangenen Monaten, gehen Menschen mit positivem PCR-Testergebnis bitte wie folgt vor:

  • Begeben Sie sich, nachdem Sie die Bestätigung Ihres positiven Testergebnisses erhalten haben, umgehend in häusliche Isolation (auch ohne Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt).
  • Wenn Ihr Kind betroffen ist, melden Sie die Infektion umgehend auch dem Kindergarten oder der Schule, die Ihr Kind besucht.
  • Informieren Sie bereits alle Personen, mit denen Sie zuletzt engeren Kontakt hatten.
  • Wenn Sie Beschwerden haben, kontaktieren Sie Ihren Hausarzt/Ihre Hausärztin oder außerhalb der Sprechzeiten den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116117.
  • In Notfällen, z.B. mit akuter Atemnot, rufen Sie den Rettungsdienst. Teilen Sie schon beim Anruf mit, dass ein positiver Corona-Test vorliegt.

Termine können online unter https://www.impfen-thueringen.de/terminvergabe.html vereinbart werden.

Alternativ ist auch eine telefonische Vereinbarung unter: 03643 - 49 50 49 0 möglich.

Weitere Informationen zu vorbereitenden Maßnahmen, Zugang zur Impfstelle sowie Aufklärung und Impfung vor Ort finden Sie hier (Es wird eine PDF-Datei mit verschiedenen Informationsfolien geöffnet).

In vielen Fällen können Sie sich auch ganz ohne Termin impfen lassen. Die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen hat alle Angebote aufgelistet und ergänzt die Liste fortlaufend: https://www.impfen-thueringen.de/sommerimpfen/

Das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und die Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen stellen eine gemeinsame Seite zur Impfung gegen SARS-CoV-2 in Thüringen bereit. Alle Informationen zum Ablauf der Impfung finden Sie hier:

https://www.impfen-thueringen.de/

Die Krankheitsverläufe von Covid-19 sind unspezifisch, vielfältig und variieren stark, von symptomlosen
Verläufen bis zu schweren Pneumonien mit Lungenversagen und Tod. Daher lassen sich keine allgemeingültigen Aussagen zum „typischen“ Krankheitsverlauf machen. Eigenständig lässt sich der Unterschied schwer feststellen. Eine Infektion mit SARS-CoV-2 führt häufiger zu schweren Lungenentzündungen bei bestimmten Risikogruppen, kann aber ansonsten auch nur ganz mild
ausgeprägt sein.

Bei Symptomen wie Husten, Schnupfen, Fieber in Zusammenhang mit Kontakt zu einer Person mit konkretem Coronaverdacht bzw. einem bereits bestätigten Erkrankungsfall.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, ohne typische Covid-19-Symptome in einer Teststation der Stadt kostenlos und ohne vorherige Terminvereinbarung einen Corona-Schnelltest durchführen zu lassen. Eine Übersicht über die Teststationen gibt es hier.

Hinweise:

  • Ein Zutritt zu einer Teststation mit Covid-19-Symptomen ist nicht möglich. Bitte wenden Sie sich bei Symptomen an Ihren Hausarzt/Ihre Hausärztin.
  • Ab 11. Oktober 2021 sind die vorsorglichen Schnelltests kostenpflichtig. Testungen, die durch das Gesundheitsamt angeordnet werden sind davon ausgenommen.

Bei Unsicherheiten melden Sie sich bitte bei der Corona-Hotline der Stadt.

Für die Übermittlung der Testergebnisse an die Corona-Warn-App sind die Labore und das Robert-Koch-Institut (RKI) zuständig. Hier kann es teilweise zu technischen Problemen kommen. Einen positiven Test auf SARS-CoV2 (Coronavirus) teilt Ihnen in jedem Fall das Gesundheitsamt der Stadt Weimar mit.

Bitte prüfen Sie auch, ob Sie die App updaten müssen. Dadurch können manche Störungen bereits beseitigt werden.

Das Robert-Koch-Institut hat eine Übersicht zu aktuellen Forschungsergebnissen bezüglich des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 /COVID19 zusammengestellt:

Steckbrief


Häusliche Quarantäne

Die Quarantäne ist wichtig. Sie dient individuellem Schutz und dem Schutz der Bevölkerung vor Ansteckung mit dem Coronavirus und verhindert die weitere Verbreitung der Erkrankung. Die Quarantäne wird für Personen angeordnet, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, für bestimmte Einreisende, für Personen, die engen Kontakt zu einer positiv auf das Coronavirus getesteten Person hatten und für symptomatische Personen (Krankheitsverdächtige). Die in Quarantäne genommenen Personen sind entweder selbst infiziert oder gelten als ansteckungsverdächtig ohne infiziert oder infektionsverdächtig zu sein.

Der Quarantäne-Erlass des Thüringer Gesundheitsministeriums gibt darüber Auskunft.

Mit dem Erlass gelten die folgenden Regelungen:

  • Die Ermittlung enger Kontaktpersonen erfolgt auf Grundlage der jeweils aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-lnstituts (RKI) zur Kontaktpersonennachverfolgung bei SARS-CoV-2-Infektionen.
  • Bei einzelnen Infektionsfällen ist nur gegenüber den SARS-CoV-2-Infizierten sowie deren engen Kontaktpersonen und symptomatischen Personen (Krankheitsverdächtigen) eine Absonderung anzuordnen.
  • Die Quarantäne von nicht symptomatischen Kontaktpersonen einzelner Infektionsfälle wird von 14 auf zehn Tage verkürzt.
  • Die Verkürzung der zehntägigen Quarantäne kann frühestens ab dem fünften Tag mittels PCR-Test oder ab dem siebten Tag mittels Antigen-Schnelltest ermöglicht werden. Die Entlassung der Quarantäne erfolgt nach Erhalt des negativen Testergebnisses.
  • Die Festlegung infektionsschutzrechtlicher Maßnahmen muss Art und Ausmaß des allgemeinen Infektionsgeschehens sowie örtliche Besonderheiten der Infektionslage berücksichtigen.
  • Je intensiver das Gesundheitsamt in Grundrechte eingreift, umso mehr muss es gewährleisten, dass den Maßnahmen epidemiologisch belastbare und tatsächlich nachvollziehbare Erkenntnisse zugrunde liegen.

Wir haben alle wichtigen Informationen für Reisende hier zusammengefasst.

 

 

Die häusliche Quarantäne wird vom Gesundheitsamt angeordnet. Die schriftliche Bescheinigung gilt auch gegenüber dem Arbeitgeber als Nachweis. Verstöße gegen eine angeordnete Quarantäne können mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe geahndet werden!

Von Quarantäne Betroffene werden gebeten, die Versorgung über Familienangehörige, Freunde oder Nachbarn organisieren zu lassen. Sie können die Lebensmittel einfach vor Ihrer Tür abstellen. Sollte das nicht möglich sein, bitte das Amt für Familie und Soziales kontaktieren.

Der AWO Regionalverbande Mitte-West-Thüringen hat außerdem ein Service-Telefon eingerichet:

036454 469 269
(Montag bis Freitag von 8.00 bis 15.00 Uhr)

Oder schreiben Sie eine E-Mail:

Für die Stadt Weimar und das Weimarer Land:
coronahilfeweimar@awo-mittewest-thueringen.de