Aktuelle Bauvorhaben
weimar.deStadtAktuellAktuelle BauvorhabenVerwaltungsgebäude Schwanseestraße 17 | Photovoltaikanlage, Sicherheitsbeleuchtung, Datennetz

Verwaltungsgebäude Schwanseestraße 17 Photovoltaikanlage, Sicherheitsbeleuchtung, Datennetz

Baubeschreibung

  • Der reibungslose Betrieb der Gebäude der Stadtverwaltung in der Schwanseestraße 17 ist Grundlage für das Funktionieren einer Verwaltung mit allen ihren Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger. Insbesondere die technischen Anlagen in den Häusern 1 und 3 entsprechen schon lange nicht mehr dem Stand der Technik.
  • So sind als Voraussetzung für den Digitalisierungsprozess das Datennetz und die Elektrohauptverteilung zu ertüchtigen. Gemäß geltenden Brandschutzanforderungen werden im gleichen Zuge der Blitzschutz überarbeitet und die Sicherheitsbeleuchtung auf LED-Technik umgerüstet.
  • Die Installation einer Photovoltaikanlage auf der straßenabgewandten Dachfläche soll der Eigenstromversorgung dienen und somit mittelfristig Kosten und CO2-Emissionen senken.
  • Die Bauausführung erfolgt im laufenden Betrieb, so dass es für Beschäftigte und Besucher der Stadtverwaltung gelegentlich zu Einschränkungen kommen kann.

Kosten und Finanzierung

  • Die Gesamtkosten betragen ca. 620.000 €
  • Die Maßnahme wird unterstützt aus Mitteln der „Kommunalen Investoffensive Thüringen 2020“

Beteiligte

  • Bauherr: Stadt Weimar, vertreten durch das Amt für Gebäudewirtschaft
  • Nutzer: Stadtverwaltung Weimar
  • Planung: Ingenieurbüro Hirsch GmbH, Erfurt

Zeitschiene

  • Planung ab 2020
  • Bauausführung 03/22 – 03/23