Aktuelle Bauvorhaben
weimar.deStadtAktuellAktuelle BauvorhabenSophienstiftsplatz mit Gropiusstraße

Neugestaltung Sophienstiftsplatz mit Gropiusstraße

Beschreibung der Baumaßnahme

Die Stadt Weimar setzt die als Gemeinschaftsmaßnahme mit dem Kommunalservice Weimar, dem Wasserversorgungszweckverband Weimar, der ENWG Energienetze Weimar GmbH & Co.KG sowie der Stadtwirtschaft Weimar geplante „Neugestaltung des Sophienstiftsplatzes mit Gropiusstraße“ in den Jahren 2020 bis 2022 baulich um.

Die städtischen Baumaßnahmen werden dabei zu einem großen Teil aus Mitteln des ,,Europäischen Fonds für regionale Entwicklung" (EFRE) 2014- 2020 (Vorhabennummer: 0519/2019 Fördernummer: 9161-6022/19) gefördert.

Zusätzlich wird die „Umrüstung der Lichtsignalanlage des Knotenpunktes auf LED-Technik“ aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative (Förderkennzeichen: 03K13911) gefördert. www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Für die Zaunanlage am ehemaligen Sophienstift werden Zuwendungen nach den Richtlinien zur Förderung städtebaulicher Maßnahmen (Thüringer Städtebauförderungsrichtlinien — ThStBauFR) (Vorhabennummer: 0123/2021 Fördernummer: 8161-1016/21) gewährt.

Aufgrund der Notwendigkeit der Aufrechterhaltung von verschiedenen Verkehrsführungen, insbesondere dem Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) wurde die Maßnahme bisher in zwei grundlegenden Bauphasen umgesetzt.

Nach Vergabe aller wesentlichen Bauleistungen konnten die Bauarbeiten mit der Bauphase 1 am 20.07.2020 beginnen. Zum 22.12.2020 erfolgte dann die Verkehrsfreigabe der Fahrbahnbereiche in der Coudraystraße und Erfurter Straße. Diese konnten dann auch bis zur Wiederaufnahme der Bauarbeiten im Bereich der noch nicht vollständig fertiggestellten Nebenanlagen in beiden Richtungen befahren werden.

Die Arbeiten an den Nebenanlagen der Bauphase 1 konnten witterungsbedingt erst ab Ende Februar 2021 fortgesetzt werden und wurden Anfang Mai 2021 zum Abschluss gebracht.

Im Anschluss daran wurde mit der Bauphase 2 und somit mit den Arbeiten im Bereich des eigentlichen Sophienstiftsplatzes einschließlich der Gropiusstraße und den einbindenden Straßenanschlüssen begonnen. Hier wurden ebenfalls Arbeiten an den verschiedenen Ver- und Entsorgungsnetzen sowie der grundhafte Ausbau der Verkehrsanlagen inkl. der Nebenanlagen und Straßenbeleuchtung durchgeführt.

Aufgrund verschiedener unvorhergesehener bzw. zusätzlicher Leistungen - u. a. in Bezug auf die Ver- und Entsorgungsleitungen, den Aufbruch/Baugrund sowie die kurzfristig angekündigten umfangreichen Arbeiten zur Erneuerung von 6 Schachtbauwerken durch die Deutsche Telekom -  konnte die Gesamtmaßnahme nicht wie geplant bis Ende 2021 abgeschlossen werden.

Die verkehrsbereite Fertigstellung aller Fahrbahnbereiche ermöglichte eine Verkehrsfreigabe zum 22.12.2021, so dass neben dem Individualverkehr auch der ÖPNV den Platz wieder befahren konnte. Die Arbeiten an den Gehwegen und Nebenanlagen konnten aufgrund der Bauzeitverzögerungen nicht abschließend beendet werden. Für die dahingehend noch nicht fertiggestellten Bereiche (Fläche hinterm DNT, Hummelstr./Dingelstedtstr., Gropiusstr., Fläche vor dem Sophienstift) wurden jedoch provisorische Begehbarkeiten hergerichtet.

Nach der Winterpause 2021/2022 wurden die Bauarbeiten im Februar 2022 wiederaufgenommen.

Zwischenzeitlich sind wesentliche Gehwegbereiche in der Gropiusstraße und am Sophienstiftplatz vor der Schule und im Bereich der Hoffmann-von-Fallerleben-Straße sowie im Bereich des Kiosks fertiggestellt. Am 28. April 2022 konnte der Kiosk ebenfalls wieder an seinen alten „neuen“ Platz aufgestellt werden und wird bereits durch verschiedene Projekte genutzt.

Die Restarbeiten wurden bzw. werden in verschiedenen Teilbauphasen umgesetzt.

Bauphase 3.1 – Coudraystraße:

Zunächst soll mit der Fertigstellung der Nebenanlagen in der Coudraystraße und im Bereich des Kiosks begonnen werden.

Die Coudraystraße soll hierbei im Einrichtungsverkehr mit der Fahrrichtung von Norden nach Süden geführt werden. Eine Einfahrt vom Sophienstiftsplatz bzw. der Erfurter Straße in die Coudraystraße ist dann nicht möglich. Die Umleitung erfolgt über den Stadtring und die Schwanseestraße.

Bauphase 3.2 – Gropiusstraße:

Hier soll die Herstellung der östlichen Gehwegbereiche unter halbseitiger Sperrung der Gropiusstraße erfolgen. Der Fahrzeugverkehr soll hier im Einbahnstraßenverkehr von der Steubenstraße (Süden) zum Sophienstiftsplatz (Norden) geführt werden. Die Einfahrt vom Sophienstiftsplatz ist nicht möglich. Die Umleitung erfolgt über die Erfurter Straße, Washingtonstraße, August-Frölich-Platz zur Steubenstraße. Die Bushaltestelle „Gropiusstraße“ in Richtung Goetheplatz soll provisorisch im Baufeld angeordnet werden. In stadtauswärtige Richtung erfolgt die Andienung über die Haltstelle „Erfurter Straße“.

Bauphase 3.3 – Sophienstiftsplatz Südseite (Schule):

Die Herstellung der südlichen Gehwegbereiche vor dem Schulgebäude soll unter halbseitiger Sperrung des Sophienstiftsplatzes und der Gropiusstraße erfolgen. Der Fahrzeugverkehr wird im Einbahnstraßenverkehr von der Steubenstraße (Süden) zum Sophienstiftsplatz (Norden) geführt. Die Einfahrt von der Erfurter Straße, Coudraystraße und Heinrich-Heine-Straße in Richtung Süden ist nicht möglich. Die Umleitung erfolgt über die Erfurter Straße, Washingtonstraße, August-Frölich-Platz zur Steubenstraße.

Bauphase 3.4 – Sophienstiftsplatz Nordseite (DNT), Hummelstraße und Dingelstedtstraße:

Die Herstellung der nördlichen Gehwegbereiche vor dem DNT, der Einmündung Hummelstraße und der Dingelstedtstraße soll unter halbseitiger Sperrung des Sophienstiftsplatzes und der Gropiusstraße erfolgen. Der Fahrzeugverkehr wird im Einbahnstraßenverkehr von der Steubenstraße (Süden) zum Sophienstiftsplatz (Norden) geführt. Die Einfahrt von der Erfurter Straße, Coudraystraße und Heinrich-Heine-Straße in Richtung Süden ist nicht möglich. Die Umleitung erfolgt über die Erfurter Straße, Washingtonstraße, August-Frölich-Platz zur Steubenstraße.

Markierungsarbeiten 30. KW - Vollsperrung – Gropiusstraße / Sophienstiftsplatz

In der 30. KW 2022 (25.07.2022-29.07.2022) wird der Sophienstiftsplatz abschließend markiert. Dazu wird eine Vollsperrung zwischen Steubenstraße und dem Bereich Kiosk am Sophienstiftsplatz eingerichtet.
Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) wird über die Coudraystraße (Ersatzhaltestellen), Erfurter Straße und Washingtonstraße sowie den August-Frölich-Platz zur Steubenstraße umgeleitet. Während der Vollsperrung werden zusätzlich die alten Hängeleuchten am Platz demontiert. Die Arbeiten in den Nebenanlagen im Bereich DNT / Dingelstadtstraße/ Hummelstraße werden weitergeführt.

Bauphase 3.5 – Pflasterarbeiten Sophienstiftsplatz Nordseite (DNT), Hummelstraße und Dingelstedtstraße, Deckenerneuerung Hummelstraße:

Die abschließenden Pflasterarbeiten der nördlichen Gehwegbereiche vor dem DNT, der Einmündung Hummelstraße und der Dingelstedtstraße sollen mit Sperrung der Rechtsabbiegespur des Sophienstiftsplatzes in die Heinrich-Heine-Straße erfolgen. Der Fahrzeugverkehr wird im Zweirichtungsverkehr über die Gropiusstraße und den Sophienstiftsplatz geführt. Ein Abbiegen in die Heinrich-Heine-Straße ist über die Geradeausspur am Sophienstiftsplatz möglich.
In der Hummelstraße wird ab Ende Juli 2022 ab Ausbaugrenze des Platzbereiches bis zur Einmündung Hegelstraße die Fahrbahndecke erneuert. Dabei ist eine Zufahrt in diesen Bereich nicht möglich. Zusätzlich wird in der nördlichen Fahrspur der Hummelstraße die Asphaltdecke erneuert, um nachfolgend Änderungen an der Markierung vornehmen zu können. In diesem Bereich wird der Verkehr auf der Südseite der Hummelstraße geführt. Die Asphaltarbeiten sollen in der zweiten Augustwoche abgeschlossen sein. Parken ist für diesen Zeitraum in der Hummelstraße nicht möglich.

Eine abschließende Fertigstellung der gesamten Baumaßnahme ist nunmehr bis Ende August 2022 geplant.

Bei Änderungen und wichtigen Mitteilungen zum Bau und für die Anlieger erfolgt eine entsprechende Information bzw. eine Aktualisierung der Website. Eine Liste mit allen am Projekt beteiligten Ansprechpartnern finden Sie auf dieser Seite als pdf-Datei zum Herunterladen.