Aktuelle Bauvorhaben
weimar.deStadtAktuellAktuelle BauvorhabenProbengebäude Jugendblas- und Schauorchester

Dachsanierung und Dämmung am Probengebäude des Jugendblas- und Schauorchesters Weimar

Fertigstellung Dachsanierung

Stand: September 2018

An der Heimstätte des Jugendblas- und Schauorchesters Weimar e.V. im Hänselweg 32 wurde nach umfangreichen Bauarbeiten die energetische Sanierung des defekten Daches incl. der Fassadendämmung des oberen Stockwerkes fertiggestellt. Bis Ende des Jahres werden mit Restmitteln noch zwei desolate alte Außentüren entsprechend der Vorgaben des Energiekonzeptes erneuert. Die Arbeiten wurden so abgestimmt, dass die Innenräume auch während der Bauphase für den Musikunterricht genutzt werden konnten.

Für die nötige Sanierung standen dem Trägerverein insgesamt 170.765 € zur Verfügung. Davon wurden 117.765 € Fördermittel des Landes Thüringen und 53.000 € Haushaltsmittel der Stadt Weimar entsprechend der Richtlinie für Kultur und Kunst mit Bewilligung vom 26.10.2017 bereitgestellt. Die Baumaßnahme wurde durch die Abteilung Technische Gebäudewirtschaft des Amtes für Gebäudewirtschaft der Stadt Weimar fachlich betreut.

 

Umbau- und Sanierungsmaßnahmen

Stand: 6. April 2018

An der Heimstätte des Jugendblas- und Schauorchesters Weimar im Hänselweg haben umfangreiche Bauarbeiten zur Sanierung des lange defekten Daches begonnen. Der Gerüstaufbau startete bereits Mitte März. Die Bauarbeiten sollen bis zum 15. Juni dauern.


Für die nötige Sanierung stehen Haushaltsmittel der Stadt Weimar in Höhe von 53.000 € und Fördermittel des Landes Thüringen entsprechend der Richtlinie für Kultur und Kunst in Höhe von 117.765 € mit Bewilligung vom 26.10.2017 zur Verfügung.

Die Dachdeckung aus dem Erbauungsjahr 1952 war so desolat, dass es an verschiedensten Stellen hereinregnete. Außerdem waren die hohen Betriebs-/Heizkosten aufgrund der fehlenden Isolierung nicht mehr vertretbar und nur schwer vom Verein zu tragen. Die Planung sieht zudem die Ausführung einer Wärmedämmung von außen vor, da die vorhandene Innenvertäfelung in einem guten Zustand ist und die Innenräume während der Bauarbeiten weiter durch den Verein für Musikunterricht genutzt werden sollen.

Die Stadt Weimar unterstützte den Verein bereits im Jahr 2013 und stellte Haushaltsmittel in Höhe von 13T€ zur Erarbeitung eines Energiekonzeptes und die darauf aufbauende Planung der Dachsanierung einschließlich Wärmedämmung und Erneuerung der Blitzschutzanlage bereit.

Die derzeitige Baumaßnahme wird durch die Abteilung Technische Gebäudewirtschaft der Stadt Weimar fachlich betreut.

Die Stadtverwaltung ist Besitzerin des Gebäudes im Hänselweg 32. Es wird seit 1997 durch den Trägerverein des Jugendblas- und Schauorchesters e.V. mit einem Mietvertrag bis 2029 für die musikalische Ausbildung, Erziehung, Unterrichtung und Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen genutzt.

Das Gebäude wurde im Jahr 1952 als Kindergarten errichtet und bis 1994 als Kindertagesstätte „Hänsel und Gretel“ genutzt. Es befindet  sich derzeit in einem starken Sanierungsstau.

Laut Mietvertrag wurde der gemeinnützige Verein verpflichtet, das Gebäude zu sanieren. Schrittweise konnten vom Nutzer einige Sanierungen durchgeführt werden (Heizung, Fenster, WC-Einbau). Die dringlich notwendigen Baumaßnahmen Dach und Fassade konnten jedoch entsprechend der finanziellen Situation des Vereins bisher nicht begonnen werden.