Anlage 4 ThürVVAwS

Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen bedürfen der Eignungsfeststellung durch die Untere Wasserbehörde. Diese sind bei der Unteren Wasserbehörde förmlich anzuzeigen.

Beispiele dafür sind ortsfeste Anlagen zum Lagern von Festmist mit einer Lagermenge > 100 m³ Festmist. 

Anlagen zum Umgang mit

  • Jauche, deren Lagervolumen 50.000 Liter
  • Gülle, deren Lagervolumen einschließlich Sammeleinrichtungen 100.000 Liter 
  • Silagesickersäften, deren Lagervolumen 10.000 Liter übersteigt,
sind ebenfalls bei der Unteren Wasserbehörde förmlich anzuzeigen. 

 

Download

 

Weitere Informationen