29.08.2013 | Meldung | Von: Stabsstelle Kommunikation und Protokoll

Weimarer-Dreieck-Preis für zivilgesellschaftliches Engagement verliehen

Die Preisträgerinnen des Weimarer-Dreieck-Preises 2013 (Foto: SKP)

Am 29. August 2013 wurde im Festsaal des Weimarer Rathauses der Weimarer-Dreieck-Preis für zivil­gesellschaftliches Engagement verliehen. Ausgezeichnet wurden die Landes­vereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen e.V. (LKJ Sachsen) für ihre trilateralen Sommerwerkstätten und deren drei herausragenden Vertreterinnen des Projektes: Charlotte Saverna, 19, aus Saint-Brieuc (Bretagne/Frankreich), Katarzyna Kormann, 21, aus Jelenia-Gora (Polen) und Annemarie Franke, 26, aus Dresden.

Seit 1996 richtet die LKJ Sachsen trilaterale Sommerwerkstätten aus. Seit 2006 existiert die Kooperation mit dem Osiedlowy Dom Kultury in Jelenia Gora und der Federation Regionale des MJC de Bretagne. Nicht die Unterschiede der Kulturen stehen im Mittelpunkt der Begegnung, sondern die Gemeinsamkeit der jungen Generation. Immer einen Schritt näher am Verständnis füreinander, immer einen Schritt näher am Zahn der Zeit und dadurch im Bilde, was Jugendliche über verschiedenen Themen denken – das macht die Sommerwerkstatt aus. Dies wird durch den Einsatz der LKJ Sachsen e.V. unterstützt, indem versucht wird, jede Sommerwerkstatt zu etwas Einmaligem zu machen. Dabei verschwinden die Grenzen zwischen den Nationen und es stehen am Ende Europäer im Herzen, mit den Ideen von Morgen.

Lust am Entdecken europäischer Nachbarländer

Die Motivationen der Jugendlichen, die an Sommerwerkstätten teilnahmen, waren geprägt von der Lust am Entdecken europäischer Nachbarländer, ihrer Kultur, ihrer Sprache und ihrer Menschen. Die Themen der Werkstätten hatten einen starken Lebensweltbezug und gleichzeitig immer eine gesell­­schaftliche Dimension (Licht und Schatten / Lebensräume-Lebensträume / Umwelt­zerstörung / Konsum).

Der Fernsehjournalist und Autor Geert Müller-Gerbes betonte in seiner Laudatio: "(...) wir sehen ein Europa im Wandel, ein Europa ohne Grenzen, ein Europa, das sich in der Auseinandersetzung mit sich selbst in einem Reifeprozess befindet. (...) Die junge Generation hat das getan, wozu sich die Älteren nicht trauten: offen miteinander reden, sich begegnen, Freundschaften schließen."

Oberbürgermeister Stefan Wolf zitierte in seinem Grußwort die Preisträgerin Katarzyna Korman aus Polen, die in einem Brief geschrieben hatte: "Menschen bilden Gemeinschaften, um zusammen zu leben und sich gegenseitig zu helfen – zivilgesellschaftliches Engagement ist also eigentlich nur eine Pflicht, die aus Menschlichkeit resultiert." Weiter führte Stefan Wolf aus: "Nur einfach mal so "Begegnung", das reicht heute nicht mehr als Motivation, um junge Polen, Franzosen und Deutsche zusammen zu bringen. Sich begegnen: Das können sie auch allein und sie fordern deshalb selbst­bewusst und fast erschreckend pragmatisch einen zusätzlichen Mehrwert bei diesen Begegnungen: Sprachkurse zum Beispiel oder zumindest Netzwerke, eben: europäische Zukunftschancen, wie sie so vielen jungen Griechen, Portugiesen, aber auch Franzosen, Polen und Deutschen heute fehlen!"

Hochrangige Gäste zur Preisverleihung

In dem voll besetzten Festsaal des Weimarer Rathauses – unter den Gästen die Ministerin Marion Walsmann und der ehemalige polnische Botschafter in Deutschland, Dr. Marek Prawda – betonte der Vorsitzende des Vereins "Weimarer Dreieck e.V.", Dieter Hackmann: "Das Dreieck ist eine stabile Konstruktion. Man denke an den Schemel mit seinen drei Beinen, der stabiler ist, als der Stuhl mit vier Beinen. Doch jede auch noch so stabile Konstruktion bedarf des Fundaments. Und das sind, auf das Weimarer Dreieck bezogen, die Menschen in Frankreich, Polen und Deutschland."

Neben den Auszeichnungen erhielten die drei Preisträgerinnen und das LKJ Sachsen e.V. für ihr herausragendes zivilgesellschaftliches Engagement ein Preisgeld von 2000 Euro, das dem Projekt "Sommerwerkstätten" zugutekommen soll, sowie eine Skulptur, die der Weimarer Künstler Walter Sachs geschaffen hat.

Weitere Informationen zum Herunterladen:

Laudatio Geert Müller-Gerbes
Grußwort Stefan Wolf
Grußwort Marion Walsmann
Rede Dieter Hackmann
Informationen zu den Preisträgern
Erläuterungen zur Gestaltung der Preis-Skulptur

 


Mehr zum Weimarer-Dreieck-Preis:

Bitte hier klicken!