19.04.2017 | Meldung |

Weimar bleibt kreisfrei! Oberbürgermeister Stefan Wolf dankt allen Unterstützern

Die Karte zeigt den neuen Kreiszuschnitt (Bildrechte: MDR Thüringen)

Die Karte zeigt den neuen Kreiszuschnitt (Bildrechte: MDR Thüringen)

„Ich bin froh und glücklich, dass die Landesregierung sich so entschieden hat und danke dem Innenminister und der Landesregierung sehr für ihr Engagement“, kommentierte Oberbürgermeister Stefan Wolf in einer ersten Reaktion die Entscheidung der Landesregierung, die Kreisfreiheit Weimars zu erhalten.

„Mein besonderer Dank gilt Carsten Schneider und Christoph Matschie, die sich unermüdlich für Weimar eingesetzt haben. Aber auch unseren Rechtsbeiständen, Dr. Richard Dewes und Prof. Dr. Michael Brenner, sowie den vielen Menschen in Weimar und darüber hinaus, die unsere Kreisfreiheitskampagne ‚Weimar Freiheit Lieben‘ unterstützt haben und der großen Mehrheit unseres Stadtrates, die sich für die Kreisfreiheit Weimars eingesetzt hat, gilt mein ausdrücklicher Dank.“

Auf Weimar warten nun viele Aufgaben, so der Oberbürgermeister, denn die Klassikerstadt werde nun wachsen. Gespräche über Eingemeindungen laufen bereits und werden nun noch intensiver fortgesetzt: „Ich bin da sehr optimistisch“, so Stefan Wolf, „da wir als kreisfreie Stadt für manche Gemeinde natürlich noch attraktiver sind, als wenn wir eingekreist worden wären.“

Die Verfassungsklage habe sich mit der Entscheidung der Landesregierung für die Kreisfreiheit Weimars erübrigt, so der Oberbürgermeister, sie sei aber sehr sinnvoll gewesen, da sie die Argumente für die Kreisfreiheit noch einmal gestärkt habe.

„Es war ein anstrengender Kampf“, resümiert Stefan Wolf, „aber er hat sich gelohnt. Jetzt wartet viel Arbeit auf uns, die wir als kreisfreies Weimar aber gerne angehen werden.“