20.03.2017 | Meldung | Von: Stabsstelle Kommunikation und Protokoll

Bewerbungsschluss zum 364. Weimarer Zwiebelmarkt endet

Zwiebelmarkt (Foto: Weimar GmbH)

Wer sich für eine Teilnahme am diesjährigen Weimarer Zwiebelmarkt vom 13. bis 15. Oktober 2017 interessiert, sollte nicht mehr zu lange warten.

Die Bewerbungsfrist für das größte Thüringer Volksfest seiner Art endet für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer (Händler, Gastronomen und Bühnenbetreiber), mit Ausnahme von Künstlern, am 31. März des laufenden Jahres. Dabei ist der Posteingang bei der Stadt Weimar entscheidend.

Interessierte können ihre Bewerbung – mindestens mit Angaben über die Art des Standes, das Verkaufssortiment, die Standgröße, den Strom- und Wasserbedarf sowie einem Standfoto – noch bis zur genannten Frist an folgende Adresse senden:

Stadtverwaltung Weimar
Sachgebiet Märkte
Schwanseestraße 17
99423 Weimar

Alle nach dem 31. März eingehenden Bewerbungen können für das Standplatzvergabeverfahren in diesem Jahr nicht berücksichtigt werden.
In diesem Zusammenhang wird auch nochmals auf die Ausschreibung zur Bewirtschaftung des Standortes „Theaterplatz“ zum Weimarer Zwiebelmarkt 2017 hingewiesen, veröffentlicht im Rathauskurier Nr. 4/2017 vom 4. März 2017 oder im Internet unter www.weimar.de. Auch hier gilt als Bewerbungsschluss der 31. März 2017.

Die Entscheidung über die Vergabe der Standplätze, bei der auch wieder eine Vielzahl von Bierstandplätzen vergeben wird, fällt grundsätzlich bis 30. Juni des Jahres. Der Termin für die Vergabe der Bierstände (Versteigerung und Verlosung, zwischen 15. und 30. Juni 2017) wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren kontaktieren Sie bitte das Sachgebiet Märkte (Büro: Markt 13/14) unter Telefon 03643/762-482 und -483 oder per E-Mail: maerkte@stadtweimar.de.

Weitere Informationen zum Bewerbungs- und Vergabeverfahren können auch der gültigen Zwiebelmarktsatzung (veröffentlicht im Rathauskurier Nr. 7/2013 vom 13. April 2013) entnommen werden.