17.03.2017 | Meldung | Von: Stabsstelle Kommunikation und Protokoll

Ausschreibung: Weimarer Weihnacht 2017

Weimarer Weihnacht (Foto: Maik Schuck)

Die Stadt Weimar veranstaltet die „Weimarer Weihnacht“ vom 28. November 2017 bis 5. Januar 2018, wobei die Veranstaltungsdauer an den einzelnen Standorten abweicht (siehe Punkt „Veranstaltungsorte und -zeiträume“).

Neben einem ausgewogenen und vielfältigen Warenangebot, vorwiegend passend zur Weihnachtszeit, soll eine ausreichende gastronomische Versorgung sowie ein kinder- und familienfreundliches Kulturprogramm angeboten werden. Am Standort „Theaterplatz“ soll zudem wieder eine Eislaufbahn integriert werden.


Veranstaltungsorte und -zeiträume:
•    Markt: 28.11.2017 bis 05.01.2018
•    Schillerstraße: 28.11.2017 bis 29.12.2017
•    Theaterplatz: 28.11.2017 bis 05.01.2018
•    Herderplatz: 28.11.2017 bis 23.12.2017
•    Goetheplatz: 28.11.2017 bis 24.12.2017 (Weihnachtsbaumverkauf)

Pflichtöffnungszeiten und Schließtage:
•    Sonntag bis Donnerstag von 11 bis 19.30 Uhr
•    Freitag und Samstag von 11 bis 20.30 Uhr
•    Ausdehnung der Öffnungszeiten von 10 bis 22 Uhr (So - Do) bzw. bis 23 Uhr (Fr/Sa) möglich
•    nach 24.12. Verkürzung der Pflichtöffnungszeiten auf täglich 11 bis 18 Uhr
•    Schließtage: 24.12.2017, 25.12.2017, 01.01.2018

Gebühren / Entgelte:
Standgebühren, Auslagen und Entgelte, welche im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme und Nutzung eines Standplatzes stehen, werden jeweils nach aktuell gültiger Gebührensatzung bzw. Entgeltordnung erhoben.
Aktueller Hinweis: Es ist vorgesehen, die aktuell gültige Marktgebührensatzung für die Stadt Weimar durch eine privatrechtliche Entgeltordnung zu ersetzen. Die dort neu kalkulierten Entgelte gelten nur, sofern die Bekanntmachung der neuen Entgeltordnung bis zur Vergabe der Standplätze (bis 30.09.2017) erfolgt ist.

Aktuelle Informationen hierzu sind unter www.weimar.de einsehbar oder können über das Sachgebiet Märkte der Stadt Weimar (Tel. 03643/762-482, E-Mail: maerkte@stadtweimar.de) erfragt werden.

Bewerbungsfrist, Standplatzvergabe und allgemeine Hinweise:
Bewerbungen für einen Standplatz sind bis zum 30. April 2017 (Posteingang bei der Stadtverwaltung ist ausschlaggebend) möglich. Diese sind schriftlich einzureichen an:

Stadtverwaltung Weimar
Sachgebiet Märkte
Schwanseestraße 17
99423 Weimar

oder elektronisch an: maerkte@stadtweimar.de.

Später eingehende Bewerbungen können nur in Ausnahmefällen berücksichtigt werden (Nachrücker). Antragsformulare können bei der Stadtverwaltung Weimar oder im Internet unter www.weimar.de abgerufen werden.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Zulassung oder einen bestimmten Standplatz. Über die Zulassung und den Standplatz entscheidet der Veranstalter durch schriftliche Mitteilung.

Die Auswahl der Bewerber und Vergabe der Standplätze erfolgt spätestens bis zum 30. September 2017. Antragsteller, welche keine schriftliche Zusage erhalten, müssen davon ausgehen, dass ihr Antrag nicht berücksichtigt werden konnte. Eine Haftung, dass die Veranstaltung tatsächlich und zu dem angegebenen Termin stattfindet, wird vom Veranstalter nicht übernommen.

Die Auswahl der Bewerber erfolgt grundsätzlich unter Berücksichtigung folgender Kriterien:
•    Angebotsvielfalt und Attraktivität der Bewerberangebotes (Angebot entsprechend dem Charakter des Marktes, Ausgewogenheit und Vielfältigkeit der Warenangebote, äußeres Erscheinungsbild und Gestaltung der Stände),
•    Erfahrung, Zuverlässigkeit und persönliche Eignung des Bewerbers,
•    Regionale Ansässigkeit des Bewerbers,
•    Berücksichtigung von Neubewerbern bei höher- oder gleichwertiger Bewerbung.

Standplätze werden nur für den gesamten Veranstaltungszeitraum vergeben.

Als Verkaufseinrichtung sind nur Holzhütten zugelassen.

Die Stadt Weimar fördert und unterstützt die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am öffentlichen Leben. Erwünscht ist daher ein barrierefreier Zugang zu den Verkaufseinrichtungen.

Die im Merkblatt „Hinweise zu einem abfallarmen Markt“ festgehaltenen Grundsätze sind verpflichtend einzuhalten. Das Merkblatt ist einsehbar unter www.weimar.de.

Die Teilnahme an der Weimarer Weihnacht wird durch einen Teilnahmevertrag geregelt.

Die unterschriebenen Verträge sind bis spätestens 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn an die Stadt Weimar zurückzusenden. Die Einzahlung der Gebühren/Entgelte hat ebenfalls bis spätestens 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn zu erfolgen

Die Vergabe des Weihnachtsbaumverkaufes auf dem Goetheplatz erfolgt nach separater Ausschreibung.

Die genannten Angaben gelten unter Vorbehalt. Änderungen zu oben genannten Angaben (Veranstaltungsorte, Zeiträume, Öffnungszeiten, Gebühren/Entgelte, Terminplan usw.) sind möglich und werden rechtzeitig bekannt gegeben.